Sport

Im Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ wurden in Oberhof die Sieger ermittelt Das Stiftsgymnasium erreicht einen hervorragenden 6. Platz

Im tief verschneiten Oberhof sorgten in der vergangenen Woche über 600 Schülerinnen und Schüler aus der gesamten Bunderepublik für tollen Leistungssport. In den Sportarten Judo und Skilanglauf wurden die Bundessieger ermittelt.
Das Stiftsgymnasium hat im WK III Judo Mädchen einen hervorragenden 6. Platz belegt. Die Mädchen des Stiftsgymnasium mussten dabei mit zwei Handicaps kämpfen: Die Schwergewichtskämpfe wurden alle kampflos abgegeben, da wir die Gewichtsklasse nicht besetzen konnten – unsere Mädchen sind zu leicht! – , außerdem waren die anderen Gymnasien meist reine Sportgymnasien.
Umso höher ist der Erfolg der Mädchen einzuschätzen. Dabei waren: Angelique Bènard (6b), Mona Bock (8b), Annika&Carolin Konzelmann (8c, 9c), Sarah Kristen und Melanie Wolf; sie wurden betreut von Simon Kristen, Frau Sanne und Frau Kristen.
Herzlichen Glückwunsch!

Wettkampf JUDO
WK III Mädchen
1. Kepler-Gymnasium Weiden (Bayern)
2. Werner-Seelenbinder-Schule (Berlin)
3. Sportgymnasium Leipzig (Sachsen)
4. Sportschule Frankfurt (Oder) (Brandenburg)
5. Sportgymnasium Jena „J.Chr.F. GutsMuths“ (Thüringen)
6. Stiftsgymnasium Sindelfingen (Baden-Württemberg)
7. Sportgymnasium Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern)
8. Bismarck-Gymnasium Genthin (Sachsen-Anhalt)
9. Hans-Purrmann-Gymnasium Speyer (Rheinland-Pfalz)
10. Gymnasium Kamen (Nordrhein-Westfalen)
11. Friedrich-Ebert-Schule Pfungstadt (Hessen)
12. Bischöfliches Gymnasium Josephinum Hildesheim (Niedersachsen)
13. Peter-Wust-Gymnasium Merzig (Saarland)
14. Gesamtschule Alter Teichweg (Hamburg)