Förderverein, NwT - Naturwissenschaft und Technik

Förderverein unterstützt die Naturwissenschaften am Stifts

„Am besten behalten wir, was wir uns selbst erarbeiten!“ Dieser Erkenntnis folgend setzten wir die Spende des Fördervereins dazu ein, unsere Schülerpraktika-Ausstattung um Messsonden zu ergänzen, mit deren Hilfe medizintechnische Parameter erfasst werden können. 

Die Inspiration stammt aus einer vom „Landesinstitut für Schulentwicklung Baden-Württemberg“ veröffentlichten erprobten Unterrichtseinheit: In Kleingruppen können sich unsere Schülerinnen und Schüler jetzt die Funktionsweise medizinischer Geräte erarbeiten. Gemeinsam mit dem selbst angeeigneten Wissen um anatomische und physiologische Gegebenheiten verstehen sie, wie ein Blutdruckmessgerät den systolischen vom diastolischen Blutdruck unterscheiden kann, wie hoch der pH-Wert der Haut ist, warum und wie man ein EKG erfassen kann, wie dessen Kurvenverlauf zu interpretieren ist usw. Es wird mit Bauteilen wie piezoelektrischen Elementen, NTCs, Infrarot-LDRs und Spannungsverstärkern gearbeitet und deren Kennlinien erfasst. Erweitert werden die Messungen um statistische Überlegungen: Wie reliabel und valide ist Fiebermessen mit einem IR-Thermometer überhaupt? Das solch ein Unterricht möglich ist, dazu herzlichen Dank dem Förderverein! Übrigens lassen sich die Sonden in der Biologie, Chemie und Physik einsetzten; das Modul jedoch ist in NwT integriert.