Kultur

Musik von klein nach groß

Das Sommerkonzert am Stiftsgymnasium ist seit jeher als bunter Abend bekannt, an dem Musik in unterschiedlichen Besetzungen gespielt wird. Die beiden Eckpfeiler des Konzerts boten der Klassenchor der Klassen 5a und 5c zu Beginn des Konzerte und die Schüler der Musikkurse in der Oberstufe kurz vor dem Finale. Mit jeweils über 30 Sängerinnen und Sängern lässt sich gut musizieren, die Kleinen flink und fröhlich bei „What Shall We Do With the Drunken Sailor“ und „Sascha“, die Großen wohlklingend mehrstimmig bei „Summer, Summer“. Instrumentalmusik gab es vom mittelgroßen Unterstufenorchester und dem kleinen Oberstufenorchester. Ganz klein schließlich wurde die Besetzung bei den Darbietungen von Laura Dörflinger mit Gitarre und Gesang und Helena Schmitt, die Klavier solo vortrug. Den großen Abschluss schließlich gab das noch junge Buntstiftsinfonieorchester, in dem gut 20 Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer mitspielen mit zwei Filmmusik-Medleys mit Melodien aus „Der Herr der Ringe“ und „Fluch der Karibik“.