Schülerzeitung

Die Schülerzeitung „Written Times“ – jetzt im neuen Gewand

In Zeitungsredaktionen wird ja oft diskutiert, ob „online first“ oder „print first“ die richtige Strategie ist. In dieser Hinsicht hatte die letztjährige Schülerzeitung den Kompromiss gefunden, die Zeitung zwar nur als PDF auszugeben, das Erscheinungsbild orientierte sich aber an dem einer klassischen Tageszeitung. In diesem Jahr hat die Schülerzeitung mit Nicholas Seid und Anna Bozic zwei neue Chefredakteure und mit Frau Mäusling eine neue Betreuerin. Mit diesem frischen Wind schwenkte die „Written Times“ zu „online first“, bzw. „online only“ um.

Und das hat so einige Vorteile: Die Layout-Abteilung kann sich jetzt auch auf andere redaktionelle Aufgaben konzentrieren und ab sofort erscheinen Artikel nicht mehr nur einmal im Monat, sondern immer wenn ein Text fertig ist. Treu geblieben ist sich die Redaktion aber der Orientierung am Zeitgeschehen. So findet der geneigte Leser neben Artikeln zum Jugendwort des Jahres auch Beiträge zum Umgang mit Handys an der Schule oder zum Thema Umwelterziehung. In diesem Jahr sind erstmals auch Texte auf Englisch dabei und wer Lyrik mag, wird ebenfalls fündig.

Viel Vergnügen und viele neue Leser der „Written Times“. Auch zu erreich über die Schulhomepage: Schulleben | Schülerzeitung