AUV

Exkursion zur Gedenkstätte Dachau

von zwei Schülerinnen aus der Klasse 9a

Am 30. März besuchten wir, die neunten Klassen, die Gedenkstätte in Dachau. Dort erfuhren wir in einer Führung über das riesige Gelände mehr über das Konzentrationslager. Das Lager war von 1933 bis 1945 das Arbeitslager für Häftlinge der Nationalsozialisten. In dieser Zeit waren circa 200.000 Häftlinge inhaftiert. Besonders erschreckend war für uns, mit welcher Brutalität Menschen gequält wurden, wie verachtend mit ihnen umgegangen wurde. Das KZ Dachau ist noch sehr gut erhalten und vieles ist noch original erhalten, anderes wurde originalgetreu nachgebaut. In der Ausstellung der Gedenkstätte erläutern Bilder, Informationstafeln und zahlreiche Dokumente die damaligen Geschehnisse. Besonders eindrücklich sind die Geschichten von Inhaftieren, die man sich an Wandtafeln durchlesen kann. Solche Gedenkstätten sollten gepflegt werden, weil sie sehr informativ sind und einem klar machen, dass so etwas nie wieder passieren darf.