Ökoaudit

Lob und Tadel für mehr Sicherheit auf dem Rad

In der dunklen Jahreszeit ist Sehen und Gesehenwerden vor allem für Radfahrer ein wichtiger Sicherheitsaspekt. Und da selbst im Winter ein guter Teil der Stiftsschüler mit dem Rad zur Schule kommt, wurde am Donnerstag, 07.12.2017 wieder ein Beleuchtungs-Check durchgeführt. An den Eingängen zu den beiden Fahrradkellern empfingen Sindelfingens Bürgermeisterin Dr. Corinna Clemens, zuständig für Stadtentwicklung, Umwelt und Bauen, und Schulleiterin Nadine Kußler alle fahrradfahrenden Schüler. Auch die radelnden Lehrkräfte Markus Dörfler und Frank Sieber prüften Nabendynamos und LED-Rückleuchten. Gelobt wurde eine funktionstüchtige Beleuchtung und zupackende Bremsen. Tadel gab es für den Helm am Lenker oder die schlecht befestige Sporttasche auf dem Gepäckträger.

Das Stiftsgymnasium als zertifizierte „Fahrradfreundliche Schule“ und die Stadt Sindelfingen, Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen, sind für eine solche Aktion die passenden Partner. Versüßt wurde die Kontrolle von einigen ebenfalls anwesenden Eltern, allen voran Elternbeiratsvorsitzender Martin Taubert. Denn alle vorbildlich beleuchteten Radler wurden mit einer kleinen Süßigkeit belohnt. Und während sich die Schüler der Unterstufe, die den Beleuchtungs-Check fast alle mit Bravour bestanden, über die Belohnung freuten, ärgerte sich der ein oder andere Oberstufenschüler über die zu erduldenden Ermahnungen, deren Sinn dann aber doch eingesehen wurde.