Kultur

„Ist das Kunst oder kann das weg?“ – Besuch der Klasse 10c der Ausstellung „Aktion & Malerei“

von Maximilian Köhler (10c)

Gute Kunst muss nicht immer einen großen Namen tragen. Das erfuhren auch die Schüler der Klasse 10c bei ihrem Besuch der Ausstellung „Aktion & Malerei“ der Galerie Stadt Sindelfingen. Beschränkt auf  die Werke zeitgenössischer Künstler entfalteten diese in den puristisch weißen Räumen ihre Wirkung auf die Zehntklässler und man ließ uns wissen, dass noch längst nicht abzusehen sei „ob die mal später berühmt werden wie Picasso“. Von minimalistisch nachgebildeten Laufbändern bis hin zu einer erstarrten Flut glänzenden Metalls standen alle Kunstwerke unter dem Motto der Ausstellung. Mal fand sich „Aktion & Malerei“ in den verschiedenen Installationen, Gemälden und Performances äußerst offensichtlich, mal zeugten nur ein paar ineinander verlaufene Farbkleckse vom vergangenen Einsatz der Künstler.
Die Aktion wurde in der Galerie wörtlich genommen, denn Teile der Ausstellung konnten von den Besuchern mitgestaltet werden. So wurden nicht nur Dübel in eine Holzwand gehämmert, sondern auch mit Wasser auf den Boden gezeichnet und mit aufgesetzten Mützen auf Boxsäcke eingeschlagen. Anschaulich und kreativ – so präsentierte sich Abstraktion neben Plastiken und Videos als besondere Exkursion des Kunstunterrichts.
Ein besonderer Dank für die Organisation des 90-minütigen Ausflugs geht an Frau Vu.

Tags :