BuntStift

Bunt und vielseitig – Der Tag des BuntStifts

Am 24. Februar 2018 präsentierte sich der Buntstift im Rahmen der Sindelfinger Wissenstage im Stiftsgymnasium, um interessierten Kindern zwischen 5 und 18 Jahren Einblicke in sein vielseitiges und buntes Programm zu ermöglichen. Die Förderung begabter Schülerinnen und Schüler in Sindelfingen unterteilt sich in drei Abteilungen: Hector-Kinderakademie (Vorschule, Grundschule), BuntStift (weiterführende Schule) und Schüler-Ingenieurs-Akademie (Oberstufe). Schülerinnen und Schülern können hier in ihrer ganz persönlichen Begabung gefördert werden. Die Vielfalt des Angebots und die Möglichkeiten für jeden einzelnen Schüler etwas Passendes zu finden, wurde beim Tag des BuntStifts deutlich. Wer wollte, konnte in die Bereiche Mathematik, Informatik und Naturwissenschaft und Technik hineinschnuppern und beispielsweise einen Lego-Mindstorm-Roboter zusammenbauen, mathematische Knobelaufgaben lösen, elektrostatisch aufgeladenen Seifenblasen fliegen lassen oder aber Schokoküssen beim Wachsen zuschauen. Das Jugendforschungszentrum als Kooperationspartner brachte einen 3D-Drucker mit. So konnte man beobachten, wie Lage für Lage die verschiedenartigsten Gebilde entstehen. Wer lieber im sprachlichen Bereich etwas Neues ausprobieren wollte, konnte sich im Schreiben chinesischer Schriftzeichen üben. Einige Teilnehmer des Wettbewerbs „Jugend forscht“ präsentierten ihre Ergebnisse und standen Wissenshungrigen für Fragen zur Verfügung. Das BuntStift-Orchester sorgte für die musikalische Untermalung und lud zu einer offenen Probe ein. Auch die jungen Musiker der Streicherkids präsentierten ihre seit drei Monaten geübten Stücke und luden zu Spielversuchen mit Geige und Cello ein. Die Zirkus-AG „Dingsda“, ein weiteres Buntstift-Angebot, zeigte wie immer ein abwechslungsreiches Programm, das von verschiedenen Menschenpyramiden über weitere akrobatische Übungen bis hin zu Ball- und Keulenjonglage mit Leuchteffekten reichte, bei denen der ein oder andere ganz schön ins Staunen geriet.