Archiv für April, 2019

„Fair is sChOOL“- Gemeinsam gegen Kinderarbeit

von Mona Bahiani & Asude Bozkurt (Klasse 9c)

Am Donnerstag, den 21. März 2019 war das Stiftsgymnasium zur Preisverleihung des Fairtrade-Wettbewerbs „Fair is sChOOL“ der Gemeinde Aidlingen eingeladen. Fairtrade und natürlich auch Umwelt waren und sind dem Stiftsgymnasium schon lange ein wichtiges Anliegen:                 

Im Rahmen des Ethik-Unterrichts informierten die Schüler der Klasse 9c/d nach dem Prinzip „Schüler informieren Schüler“ jüngere Mitschüler über das weltweit relevante Thema „Ausbeuterische Kinderarbeit“ und regten zur Diskussion an. Außerdem engagierte sich die Klasse 9a bei der Bestellung und Betreuung des „Fair-o-Mat“, dessen Finanzierung im vorherigen Jahr beim Förderwettbewerb „SpardaImplus“ durch die rege Abstimmung unserer Schulgemeinschaft gesichert wurde. (mehr …)

Handy Challenge: Sammelaktion der Umwelt-AG

von Emma Franke (5d), Maida Cosic (7c), Saruulzaya Batsuren (7c)

In den vergangenen Wochen organisierten wir, die Umwelt-AG, die Handysammelaktion am Stiftsgymnasium. Zunächst haben wird uns überlegt, wie wir die ganze Sache umsetzen sollen. Wir recherchierten und fertigten dann einzelne Plakate über verschiedene Themen an. Diese ließen wir dann im Großformat ausdrucken und hängten sie im Schulhaus auf. So konnten sich die Schüler sich die verschiedenen, interessanten Themen informieren. (mehr …)

Zirkus diesen Donnerstag: Throwback Thursday

Jubiläumsgalashow zu Ehren des 50ig jährigen Bestehens des Stiftsgymnasiums

Begleitet vom Unterstufenorchester unter der Leitung von Frau Schorr

Donnerstag, 4.4. um 19 Uhr im VHS-Saal

Eintritt frei, Spenden sind aber erwünscht

 

„Wir lassen uns nicht unterkriegen“

Der Schock saß tief, als sich am vergangenen Wochenende die ersten Bilder von unserem verschmierten Wandgemälde verbreiteten. Recht schnell machte sich aber auch die Stimmung breit, sich davon nicht unterkriegen zu lassen. Nachdem bereits am Wochenende Anzeige aufgegeben wurde und sich Kunstlehrerin Nghi Vu kundig gemacht hatte, wie man die Farbe wieder beseitigen konnte, mussten nur noch genügend Helfer organisiert werden. Und die fanden sich dann auch am Mittwoch, 27.03.2019 in der großen Pause zahlreich ein, sodass man inzwischen bis auf einige leichte Schatten von der Zerstörung des Wandbildes nichts mehr sehen kann. Auch die Zeitung berichtete über diesen unschönen Fall von Sachbeschädigung. Denn die Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ist ein Straftatbestand! (mehr …)

Exkursion zur Gedenkstätte Dachau

Von Stella Legler, 9b

Wie waren die Lebensbedingungen in einem Konzentrationslager? Wie viele Leute waren dort? Wie viel kann man davon heute noch sehen? Diese Fragen wurden auf der Exkursion zur Gedenkstätte Dachau gestellt. Am 12. März fuhr die gesamte Klassenstufe 9 zu diesem Ort nordwestlich von München. In Dachau angekommen, durften wir uns erst einmal im Museum des Konzentrationslagers umschauen. Es war schon ein anderes Gefühl selbst vor Ort zu sein und auch im KZ selbst zu stehen. Nach dem Aufenthalt im Museum hatte jede Klasse eine separate Führung durch das Konzentrationslager. Während der Führung wurde uns erklärt, dass in diesem Konzentrationslager nur Männer waren und uns wurde erläutert, wie die Leute dort ankamen. (mehr …)