Allgemein

Endlich: Abidenkmal!

Während das Stifts in der dritten Sommerferienwoche geisterleer war, verweilten sechs ehemalige Schüler*innen vor einer zunächst noch blanken Abidenkmalwand.
Der Abijahrgang 2019 hatte entschieden, sich noch auf der Wand zu verewigen. Nachdem über zwei Monate Designs ausgearbeitet wurden (hier ein riesen Dankeschön an Laura Stumbilich und Lisa Andres), gab es nun ein finales Design, das es auf der Wand anzubringen galt.
Zunächst wurde das Design abends auf die Wand projiziert, ausgerichtet und abgepaust.
Am folgenden Tag starteten wir mit dem Bemalen der Wand. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, wie Auseinandersetzungen mit diversen Pinseln und der Erkenntnis, dass die Maler-Overalls zwar super gut aussehen, aber nicht notwendig gewesen wären, begann das Abidenkmal so langsam Form und Farbe anzunehmen.
Mit der Ambition, so viel wie möglich zu schaffen, starteten wir in den zweiten Maltag und verbrachten den ganzen Tag vor der Wand und kamen sehr gut voran.
Da wetterbedingt der Folgetage uns zum Pausieren zwang, konnte wir am Samstag und somit unserem dritten Maltag das Werk vollenden. Wir sind definitiv sehr zufrieden mit dem Endprodukt!
Ein großes Dankeschön gilt dem Malerteam und den Organisatoren, die dieses Projekt in die Wege geleitet haben.