MINT - Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik, Wettbewerbe

Ferienlager mal anders – Die MINT Kreativwochen der Kulturakademie – Ein Erfahrungsbericht

von Balint Petrovics (10c)

Letztes Jahr habe ich angefangen an einem Projekt zu arbeiten, mit dem ich mich bei den MINT Kreativwochen (Baden-Württemberg Stiftung) beworben habe. Dazu bearbeitete ich ein vorgegebenes Thema aus dem MINT Bereich – das umfasst alles, was mit Mathematik, Physik, Chemie, Informatik zu tun hat. Obwohl die Bewerbung auf wenige Seiten limitiert ist, ist es trotzdem zeitintensiv, da man viel Inhalt sehr kompakt verpacken muss.

Nach einem Bearbeitungszeitraum von etwa zwei bis drei Monaten erhält man eine Rückmeldung, ob man für die Kreativwochen ausgewählt wurde. Es gibt sehr viele Bewerber*innen (ca. 1500), allerdings stehen nur 20 Plätze zur Verfügung.
Wenn man die Jury mit seinem Projekt überzeugen konnte, kann man an zwei Kreativwochen teilnehmen, die in den Herbst- und Faschingsferien stattfinden. Leider fanden bei unserem Jahrgang Corona bedingt Verschiebungen statt.
Wie stellt man sich nun diese Kreativwochen vor? Vielleicht in etwa so wie Ferienlager, nur dass man nicht nur Fußball spielt, sondern sich mit spannenden Themen im Bereich MINT beschäftigt.
Wir haben uns bisher online mit Künstlicher Intelligenz, Game Developing mit Bitsy und der vollständigen Induktion in der Mathematik befasst. Vorkenntnisse, außer das, was man in der Schule bis zur neunten Klasse gelernt hat, benötigt man nicht, denn das meiste wird sehr leicht und verständlich erklärt.


Normalerweise übernachtet man zusammen mit den anderen Teilnehmer*innen in einem Hotel in Stuttgart und besucht verschiedene Firmen, Institute oder Universitäten. Natürlich gibt es auch zahlreiche Freizeitangebote wie gemeinsam zu grillen oder Bogenschießen. Ein Ziel dieser Kreativwochen ist es auch, andere ähnlich Interessierte zu finden und kennenzulernen.
In meinem Jahrgang wurden viele Inhalte online wiedergegeben und die anderen Teilnehmer*innen habe ich via Zoom kennengelernt. Umso mehr freue ich mich auf die Sommerferien, in denen wir uns dann endlich alle persönlich begegnen.

Meiner Meinung nach ist dies ein super Angebot, bei dem man sehr viel mitnehmen kann, was später hilfreich sein kann.

Wenn auch du Interesse hast, für die Kreativwochen im Bereich Literatur, MINT, Musik oder Kunst (Klasse 6-11) nominiert zu werden, melde dich bei Frau Mäusling (sanne [*punkt*] maeusling [*at*] stiftsgymnasium [*punkt*] de).