Alle Beiträge von Meinrad Müller

Sommerferien 2021

Mit einer Leseempfehlung in drei Schritten verabschieden wir und von allen Schüler*innen in die Sommerferien:

  1. Schritt: Betrachte das prämierte Beitragsbild von Dustin A. Bauer
  2. Schritt: Lies diese Buchbesprechung von Niklas Neumann auf den Seiten der digitalen Stifts-Schülerzeitung „Written Times“
  3. Schritt: Lies das dort besprochene Buch. 

Das Sekretariat ist noch bis Mittwoch, 3. August von 9 bis 13 Uhr erreichbar und dann wieder ab dem 6. September.

Informationen zur Lernbrücke gehen direkt per E-Mail an den Teilnehmerkreis.

Unsere neuen Fünftklässler werden wir zu Beginn des neuen Schuljahres offiziell in die Schule aufnehmen. Informationen dazu folgen per Post.

Bis spätestens 13. September! Gesund bleiben!

Biennale-Beflaggung

Jetzt kann man es noch deutlicher sehen: Wir sind bei der Biennale dabei!

Mein Märchengarten – mein Stiftsgymnasium

Mittlerweile sind die Biennale-Märchenfiguren im ganzen Stadtbild zu erblicken. Auch am Stiftsgymnasium zeigen sich Wolf, Sterntaler und Froschkönig über dem Haupteingang und die Scherenschnitte an der Mensa verzaubern märchenhaft. Zusammen mit dem Märchenmottotag und weiteren Märchenaktionen in der nächsten Woche steuert das Stifts direkt auf das „Traue deinen Augen nicht!“-Konzert am Donnerstag, 08. Juli zu. 19 Uhr im Odeon (es gibt wieder Karten) und im Live-Stream als Picknick auf dem Pausenhof.

Von Märchen und Mini-Opern: Interview mit Konstantin Krimmel zum Biennale-Konzert

Unser Konzert „Traue deinen Augen nicht!“, das wir, der Seminarkurs der J1, im Rahmen der Sindelfinger Biennale am 08.07.2021 aufführen werden, rückt immer näher. Obwohl wir gerade voll und ganz in den letzten Vorbereitungen stecken, haben wir es uns trotzdem nicht entgehen lassen, unseren Solisten Konstantin Krimmel in einem kurzen Interview etwas näher kennenzulernen.

 

Was ist denn dein Lieblingsmärchen? Und warum?

Tatsächlich ist eines meiner Lieblingsmärchen, wenn man es denn als „Märchen“ betiteln darf, Der König der Löwen. Ich habe das Musical vor zwei Jahren in London gesehen und die ganze Story mit ihrer Aussage hat mir sehr gefallen. Und ich mag Tiere ganz arg. Deswegen ist es für mich einfach eine wundervolle Geschichte und ein ganz wundervolles Märchen.
 

Was verbindest du generell mit Märchen?

Welten, in denen sich jeder wiederfinden und so ein bisschen dem Alltag entfliehen oder einfach neue Welten entdecken kann. Auch die Märchen, die wir in unserem Programm haben – das sind ja ganz fantastische einzelne Geschichten, die jeden auf eine andere Art und Weise ansprechen, aber aus denen jeder etwas für sich rausziehen kann, ob das jetzt etwas Positives oder etwas Negatives ist. Ich glaube, mit Märchen, Geschichten und Erzählungen kann jeder etwas anfangen. (mehr …)