Alle Beiträge von Meinrad Müller

Sommerferien!

Mit ein paar Eindrucken von (noch nicht prämierten) Werken der Kunst-Aktion „Buba geht auf Reisen“ wünschen wir schöne Sommerferien! 

Das Sekretariat ist noch bis Mittwoch, 5. August von 9 bis 12 Uhr erreichbar und dann wieder ab dem 7. September.

Informationen zur Lernbrücke gehen direkt per E-Mail an den Teilnehmerkreis.

Unsere neuen Fünftklässler konnten wir leider nicht im Rahmen eines Kennenlernnachmittags in die Schulgemeinschaft aufnehmen. Das holen wir (in abgewandelter Form) zu Beginn des neuen Schuljahres nach. Informationen folgen per Post.

Bis spätestens 14. September! Gesund bleiben! (mehr …)

Pop-Up-Tonstudio sendet Musik aus der Händewaschstation: Heute, 18.30 Uhr

von Hans-Jakob Zimmer

Der Tag der Schulschließung (16.3.2020) fiel exakt mit unserem Kammermusikabend zur Einweihung des neuen Flügels zusammen, für den wir bereits ein fertiges Konzertprogramm erstellt hatten und Plakate im ganzen Schulhaus hingen. Leider musste dann auch im Juni unser diesjähriges Stifts-Sommerkonzert ausfallen, an dem dieses Mal besonders viele Schüler*innen, Lehrer*innen, Eltern und Ehemalige (mit dem ELFEN-Chor ca. 200 Mitwirkende) beteiligt gewesen wären.

Wir Musiklehrer haben uns nun überlegt, was wir tun könnten, dass die Musik am Stifts nicht vollends verstummt und wir doch noch zu einen musikalischen Abschluss des Schuljahres kommen. Herr Müller hatte daraufhin die Idee, den mittlerweile zur Händewaschstation umfunktionierten Musiksaal in ein „Pop-Up-Tonstudio“ umzuwandeln: Die Admins unter Leitung von Raphael Kienhöfer schritten zur Tat und bauten um unserem neuen Flügel herum ein komplettes Studio auf. Man kann dort prima Video- und Tonaufnahmen machen und theoretisch sogar mit exzellenter Bild- und Tonqualität „live aus der Händewaschstation“ auf unseren Stifts-Youtube-Kanal streamen!

Als feststand, dass wir das Tonstudio zum Ende des Schuljahrs wieder abbauen müssen, da der Musiksaal nach den Ferien wieder für den Unterricht benötigt wird, beschlossen wir, unseren Kammermusikabend als virtuelles Konzert nachzuholen: Ein Großteil der ursprünglich eingeplanten Musiker*innen des Kammermusikabends (Schüler*innen der Klassen 6–12) hat sich spontan bereit erklärt, sein/ihr Musikstück diesen Samstag im Tonstudio aufzunehmen. Dabei ist ein vielfältiges Konzertprogramm entstanden: Klaviersolostücke aus Klassik und Jazz sowie Kammermusik mit Violine, Cello, Saxofon, Xylophon und Gitarre. Der ehemalige Stiftsschüler Florian Michel hat aus den Einzelaufnahmen ein Gesamtvideo erstellen, das am Montagabend um 18.30 Uhr hier auf der Homepage zu sehen sein wird. (mehr …)

Stiftsplaner: Erste Vorbereitungen fürs neue Schuljahr

von Gisela Brock

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Lehrkräfte!

Kalender, Hausaufgaben, Termine, Veranstaltungen, To-Do-Listen, wichtige Regelungen und Fristen am Stifts, hilfreiche Informationen rund um unsere Schule, alles an einem Ort und in stabiler Ringbindung:

Das alles bietet in bewährter Art und Weise unser Stiftsplaner für das Schuljahr 2020/2021, der letzte Woche schon geliefert wurde.

In diesem Jahr läuft alles anders. Aufgrund der Abstandsregelungen kann der Stiftsplaner nicht wie gewohnt vom Schülerladen verkauft werden. Ich habe deshalb die Klassenlehrerteams gebeten, die Bestellungen per E-Mail und das Geld in bar in Empfang zu nehmen. Am letzten Schultag werden die Stiftsplaner dann ausgegeben.

Der Stiftsplaner wird vom Förderverein bezuschusst, so dass wir wieder den günstigen Preis von 5 € anbieten können. Handelsübliche Schüler-Planer in Ringbindung kosten etwas mehr.

Wir empfehlen die Anschaffung des Stiftsplaners dringend für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-7, aber auch die älteren Klassenstufen profitieren von dem übersichtlichen Kalendarium. Auch unter den Lehrkräfte finden sich immer mehr Fans dieses praktischen Planungsinstruments …

Die mit Abstand besten Pausenbeschäftigungen

von Michelle Fischer

Die Schule geht wieder los, aber leider nicht genauso, wie wir es bis jetzt kennen. In den letzten Wochen haben wir gelernt, dass wir verschiedene Regeln im öffentlichen Leben einhalten müssen. Diese Regeln gelten zum Teil auch in der Schule. Aber wie sollen wir denn gemeinsam spielen, wenn wir immer 1,5 m Abstand halten müssen? Das ist überhaupt kein Problem. Zusammen mit ein paar Lehrkräften haben wir verschiedene Spiele zusammen getragen, die auch mit Abstand und ohne Körperkontakt gespielt werden können und trotzdem sehr viel Spaß machen. Hier findet ihr die Spiele, sodass ihr schon einmal Ideen sammeln könnt und nicht in den großen Pausen ratlos seid, was ihr nun machen sollt. Ich selbst stehe in den großen Pausen auch mit etwas Material und Spielideen zur Verfügung und kann gerne einfach angesprochen werden. 

Die Rückkehr ans Stifts in Coronazeiten

von Franziska Söhnel

Am Montag nach den Pfingstferien beginnt nach einer dreimonatigen Unterbrechung wieder der Präsenzunterricht für die Klassen 5-10 am Stifts. Hierfür mussten an unserer Schule erhebliche Veränderungen vorgenommen werden, damit der Unterricht vor Ort auch gemäß den Corona-Vorschriften ablaufen kann. Das neu beschilderte Schulhaus wird für die Schüler*innen des Stifts kaum wiederzuerkennen sein. Wir, ein kleines Team der SMV, trafen uns am letzten Samstag in der Schule und konnten uns schon einmal vorab das umgestaltete Schulhaus gemeinsam mit Frau Kußler anschauen. Um einen ersten Überblick über den neu geregelten Schulalltag zu schaffen, haben wir im Anschluss einen kurzen Erklärfilm zum Stifts in Coronazeiten gedreht. Trotz des knappen Zeitplans hatten wir alle eine Menge Spaß dabei, unsere Schule aus einer ganz neuen Perspektive betrachten und präsentieren zu können.

Ein riesiges Dankeschön an Kira Seidel, Pia Kohler, Felix Schubert, Emil Beilharz und Raphael Kienhöfer, die durch ihre spontane Unterstützung maßgeblich dazu beigetragen haben, dass wir gemeinsam den Film innerhalb eines Tages realisieren konnten.

Ich wünsche uns allen in der kommenden Woche eine gute Rückkehr ans Stifts. Nehmt Rücksicht aufeinander und bleibt gesund!

Wiederaufnahme des Schulbetriebs

Nach fast 7 Wochen Schulschließung wird ab Montag, 04.05.2020 auch am Stiftsgymnasium der Schulbetrieb zumindest für die Klassen 11 und 12 wieder aufgenommen. Damit wird ein Stück Schulalltag wieder einkehren. Denn die Kursgruppen lernen zumeist wieder gemeinsam im selben Raum. Damit dabei auch die geltenden Hygienebestimmungen eingehalten werden können, war eine Menge Arbeit nötig: Es musste der Stundenplan umgestellt, Laufwege im Gebäude festgelegt, Handwaschstationen eingerichtet, die Möblierung in vielen Klassenräumen angepasst und viele Hinweisschilder und Absperrbänder angebracht werden. (mehr …)

Ideen, Anregungen, Vorschläge, Wettbewerbe für die Osterferien

Nach drei Wochen Homeschooling fangen jetzt die Osterferien an. Doch auch diese Wochen werden nicht wie gewohnt ablaufen. Wer Anregungen sucht oder wem langweilig ist, der wird hier fündig. Außerdem sei an dieser Stelle noch auf den schulinternen Upcycling-Wettbewerb der Umwelt-AG hingewiesen. Einsendeschluss ist der 22.04.2020.

alle Fächer
  • Zusammenfassung von verschiedenen Sport- und Lernangeboten des Kultusministeriums
  • Bastelideen für die Coronazeit der Stiftung Lesen
  • Schooltogo: Anleitungen, Ideen, Videos zu allen Schulfächern ohne Altersbegrenzung. Teilweise mit Wettbewerben
Buba News

Für die Unterstufe

Für die Mitterlstufe

Gesellschaftswissenschaften
  • Für Schüler*innen ab Klasse 10 ist das EU-Schülerquiz des Statistischen Landesamtes. 15 Fragen müssen per Online-Fragebogen beantwortet werden. Einsendeschluss ist der 29.06.2020
  • Beim Schülerwettbewerb zur Landesgeschichte und Demokratiebildung besteht die Aufgabe darin, ein YouTube-Erklärvideo zu zwei mutigen Menschen der NS-Zeit zu erstellen: Eugen Bolz und Josef Eberle. Einsendeschluss ist der 30.06.2020.
  • Im Team-Wettbewerb Nachhaltiges Wirtschaften geht es um Ideen und Wege zur Umsetzung nachhaltigen Handelns. Der Einsendeschluss ist der 30.06.2020
  • Um Verbraucherschutz geht es beim Verbraucherschutzpreis 2020. Teilnehmen können Klassen, Teams und Einzelpersonen. Einsendeschluss ist der 09.06.2020.
  • Konsumspuren von Greenpeace ab Klasse 7. Wer sich mit dem Thema Konsum, Nachhaltigkeit, dem Earth Overshoot Day und den Nachhaltigkeitszielen der UN bis 2030 beschäftigen möchte, kann dies mit Selbstlernmaterialien von Greenpeace tun. Frau Schweizer hat einen Lernraum für die Schule eingerichtet. Die Zugangsdaten gibt es bei ihr.
     
Informatik
  • Informatik-Biber: wöchentlich erscheint vom 02.04. – 19.04.2020 ein kompletter Informatikbiberwettbewerb, der aus älteren Wettbewerbsaufgaben besteht (allerdings ohne Gewinnmöglichkeit)
  • Calliope programmieren: hier werden verschiedene Projekte gezeigt, die man mit einem Calliope Mini realisieren kann. Ohne Alterbeschränkung.
  • Python lernen: Schritt für Schritt wird hier die Programmiersprache Python erlernt. Geeignet ab Klasse 7, letzter Abgabetermin für die Aufgaben in ser 01.06.2020
  • Im Code Studio werden in verschiedenen Kursen Fähigkeiten im Programmieren erlernt und vertieft. Von 4 bis 18 Jahren , einstieg jederzeit möglich.
  • Das Game Lab der Initiative Coding for Tomorrow bietet verschiedene Anleitungen, um sich im Design von Computerspielen auszuprobieren.
  • Die Macher von AppCamps haben ihre Unterrichtsmaterialien während der Coronakrise frei zugänglich gemacht. Hier kann man lernen, wie Apps programmiert werden.
Kreatives
  • Die Landesvereinigung kulturelle Jugendarbeit hat den Wettbewerb #staycreative ausgeschrieben. Gefragt sind digitale Produktion in einer von drei Sparten: 1. Literatur (Kurzgeschichten und Gedichte), 2. Audio (Podcasts und Hörspiele) und 3. Visuelles (Comics, Filme, Trickfilme oder Fotostorys). Einsendeschluss ist schon am 30.04.2020.   
  • Welche Maschine fehlt de(ine)r Welt noch? Vorlage runterladen, Kreativ sein und bis zum 15.05.2020 bei MINTMAGIE einsenden.
  • Beim Kreativwettbewerb „Bitte Was?! Kontern gegen Fake und Hass“ der Landesregierung Baden-Württemberg können alle erdenklichen Produktionen eingereicht werden: Clips, Gedichte, Songs, Memes, Instagram-Stories, Aktionen oder auch etwas völlig anderes. Einsendeschluss ist 29.07.2020. Alle Klassenstufen, alle Schularten. 
Kunst, Kultur und Sprache
  • Beethoven Mystery XXL – ein Kreativwettbewerb des Bayerischen Rundfunks für Kinder von 6-12 Jahre. Einsendeschluss ist der 15.09.2020
  • Die Neue Fruchtbringende Gesellschaft schreibt den Schreibwettbewerb „Schöne deutsche Sprache“ 2020 unter dem Motto „Wörter machen Leute – Leute machen Wörter“ aus. Teilnehmen können Schüler*innen der 3. bis 12. Klasse. Einsendeschluss ist der 30.04.2020.
  • Im Rahmen der 31. Berliner Märchentage findet ein Online-Schreibwettbewerb statt. Eingesandt können Märchen-Balladen oder Märchen-Gedichte. Der Sieger wird in einem Online-Voting ermittelt, Einsendeschluss ist der 01.10.2020.
  • Wie es mit dem Big Challenge-Wettbewerb aussieht, steht derzeit noch nicht fest. Wer sich die Testfragen der vergangenen Jahre anschauen will, kann das hier tun. 
Mathematik
  • Mathe im April ist die Sonderausgabe der bekannten Aktion Mathe im Advent. Ab 6. April gibt es jeden Tag ein Rätsel, das man alleine oder als Klassenteilnahme lösen kann. Dafür hat man in der Regel zwei Tage Zeit. Die Teilnahme ist kostenlos.
  • Auch der Känguru-Wettbewerb veröffentlicht täglich Aufgaben für die Klassen 3-12.
  • Das Forschungszentrum Matheon der HU Berlin zeigt unter dem Titel „What’s math„, in welchen Fragestellungen des Alltags überall Mathematik verborgen ist. YouTube-Videos, Aufgaben und Lösungen für Schüler*innen ab der Mittelstufe. 
  • Der Schülerzirkel Mathematik der Universität Stuttgart behandelt in verschiedenen Zeitabständen Themen der Mathematik, die über den Unterrichtsstoff hinausgehen. Ab Klasse 7, Einstieg jederzeit möglich.
  • Das SFZ Bad Saulgau veröffentlicht jedern Dienstag und Donnerstag eine neue Knobel-Aufgabe, die handschriftlich gelöst werden soll. Die ersten vier Aufgaben müssen bis zum 13.04.2020 eingereicht werden.
MINT
  • Im MINT-Medienportal der Siemens-Stiftung findet man Anleitungen, Ideen, Videos zu verschiedenen Schulfächern mit einem Schwerpunkt auf den Naturwissenschaften.
  • Bei #MINTatHome erscheint jede Woche eine neue Aufgabe, die gelöst und eingeschickt werden soll. Vom 02.04.2020 bis 19.06.2020 für Schüler*innen ab 14 Jahre
  • Die Tüftelakademie hat Anleitungen zu verschiedenen Projekten zusammengestellt.  Bei manchen genügen Haushaltsmaterialien, bei anderen kann man das Material bestellen. Ab 8 Jahren
  • Auch der Girls‘ Day weicht wegen der Coronakrise ins Digitale aus: Wer bis zum 30.04.2020 Fragen zu seiner Girls‘ Day-Berufswahl beantwortet und sein Beitrag hochlädt, kann tolle Preise gewinnen. Nur für Mädchen.
  • Die App intoMINT, ein ein Verbundprojekt der Hochschule Anhalt und der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, richtet sich an Mädchen ab 13 Jahren. Bei der Challange kann man jederzeit einsteigen. Außerdem finden sich in der App Anleitungen, Quizspiele, …
  • Auch Forschen@Home der Initiative Komm mach MINT richtet sich an Mädchen. Hier finden sich Anleitungen zum Experimentieren, die naturwissenschaftlichen Phänomenen auf den Grund gehen
  • Ein schönes Angebot für die ganze Familie hat die Wirtschaftsfördergesellschaft Borken ins Netz gestellt. Mehrmals wöchentlich erscheint eine neue Forscheraufgabe, die mit der Familie gelöst werden kann und in einem Forschertagebuch dokumentiert wird. Einsendeschluss ist der 15.05.2020
  • In einem bunten Wimmelbild sind bei #MINTMAGIE viele Angebote versteckt. Für alle, die sich auf eine Entdeckungsreise begeben wollen.
Physik
  • Bei der Helmholtz-Gemeinschaft findet man physikalische Experimente für Zuhause.
  • Am 07. und 09.04.2020 streamt der YouTube-Kanal Breaking Lab jeweils um 11 Uhr eine Schulstunde, in der es um Physikexperimente gehen wird.
Technik
  • Anleitungen für digitales Basteln gibt es bei der Initiative Coding for Tomorrow: leuchtende Origami-Frösche, digitale Ostergrußkarten mit Scratch oder blinkende Ostereier.
  • D³ – Druck dein Ding in 3D – so nennt sich der bundesweite online-Schülerwettbewerb zum Thema 3D-Druck. Mit einer kostenlosen Software und digitaler Hilfe werden 3D-CAD Konstruktionen erstellt und eingesendet. Die besten werden tatsächlich gedruckt.
  • Wöchentliche Videotutorials und Bauanleitungen zeigen die Verbindung von künstlerisch-kreativem Schaffen mit Technologie. Zu finden bei Girls in creative tech der Initiative Coding for Tomorrow. Nicht nur für Mädchen.
  • Virtueller Rundgang durch das Deutsche Museum in München.