Alle Beiträge von Irene Grundmann

Wie geht es nach dem Abitur weiter? – Studien- und Berufsorientierung

Wie geht es nach dem Abitur weiter? – Studien- und Berufsorientierung am 27.9.2017 für die J11

von Nicholas Seid, J11 und Irene Grundmann

Während die meisten Klassen auf Ausflügen waren, wurden wir Elftklässler diesen Mittwoch auf unsere Zukunft vorbereitet: Ausbildungs- und Studienbotschafter und Berufsberater von der Agentur für Arbeit und der IHK sollten uns Schülern eine höhere Transparenz zu ihren Optionen im „post-Abiturleben“ geben und auf den Studieninformationstag an den Universitäten und Hochschulen am 22.11.2017 vorbereiten.

Die Veranstaltung zur Berufsorientierung begann um 8.00 Uhr mit einer allgemeinen Einleitung. Die Gäste, die teilweise noch selbst studieren, wurden vorgestellt. Direkt im Anschluss klärte Frau Süssenguth von der Agentur für Arbeit die Basics zu Zukunftsfragen wie „Was soll ich nach dem Abitur tun? Welche Ausbildung oder welches Studium ist geeignet für mich?“ und erinnerte uns daran, (mehr …)

Gemeinsam stark

Nach diesem Motto erfahren Schülerinnen und Schüler des Stiftsgymnasiums in vielen Projekten, wie sich ein gutes gesellschaftliches Miteinander anfühlt. 

So legen im Rahmen unseres sozialen Projekttages am Montag, den 24.7. die Fünftklässler gemeinsam das Sportabzeichen ab. Sich gegenseitig anzufeuern trägt den ein oder anderen bestimmt etwas schneller über die Ziellinie. Die Sechstklässler basteln und singen für ältere Menschen in Altersheimen der Umgebung. Die Siebener lernen in einem Knigge-Kurs, wie eine gute Kommunikation funktioniert und ein respektvoller, liebenswerter Umgang untereinander gelingen kann.

Sich anzunehmen wie man ist und achtsam mit sich und seinen Mitmenschen umzugehen, lernen die Mädels unserer achten Klassen mit Hilfe von Yoga, die Jungs durch Parcour und Fair Play in Theorie und Praxis. Gemeinsam mit dem JungenAK Asyl werden unsere Neuner einen Vormittag mit jungen Flüchtlingen verbringen, mit ihnen kochen, essen und spielen. (mehr …)

Mangoaktion – am Freitag, 05. Mai 2017 in der großen Pause vor der Mensa

Burkina Faso ist eines der ärmsten Länder der Welt. Viele Kinder können dort nicht zur Schule gehen, weil ihre Eltern das Schulgeld nicht bezahlen können. Darum beteiligen wir uns wieder an der Mangoaktion der evangelischen Kirchen in Burkina Faso und des Kirchenbezirks Böblingen, die derzeit unter dem Motto „Tausche Mangos gegen Schule“ stattfindet.  Wer eine dieser frisch importierten Mangos aus Burkina Faso für 3 € kauft, unterstützt damit die Kosten für den Schulbesuch von vielen Kindern dort. Die Kinder bekommen durch den Erlös der Mangoaktion auch ein Mittagessen in der Schule, – es ist häufig die einzige Mahlzeit, die diese Kinder am Tag bekommen. Bitte bringt die 3€ passend mit, – die Mangos sind übrigens super lecker. Grüne, noch harte Mangos sollte man aber noch ein paar Tage nachreifen lassen. (mehr …)

Exkursion zur Gedenkstätte Dachau

von zwei Schülerinnen aus der Klasse 9a

Am 30. März besuchten wir, die neunten Klassen, die Gedenkstätte in Dachau. Dort erfuhren wir in einer Führung über das riesige Gelände mehr über das Konzentrationslager. Das Lager war von 1933 bis 1945 das Arbeitslager für Häftlinge der Nationalsozialisten. In dieser Zeit waren circa 200.000 Häftlinge inhaftiert. Besonders erschreckend war für uns, mit welcher Brutalität Menschen gequält wurden, wie verachtend mit ihnen umgegangen wurde. Das KZ Dachau ist noch sehr gut erhalten und vieles ist noch original erhalten, anderes wurde originalgetreu nachgebaut. In der Ausstellung der Gedenkstätte erläutern Bilder, Informationstafeln und zahlreiche Dokumente die damaligen Geschehnisse. Besonders eindrücklich sind die Geschichten von Inhaftieren, die man sich an Wandtafeln durchlesen kann. Solche Gedenkstätten sollten gepflegt werden, weil sie sehr informativ sind und einem klar machen, dass so etwas nie wieder passieren darf. (mehr …)

„Wer hat dir denn den Kopf gewaschen?!“ – Projekt Achtung?! gegen Extremismus und Radikalisierung

„Wer hat dir denn den Kopf gewaschen?!“ -Diese Frage stellen Lina und Tarek, jeder dem anderen. Dabei waren beide doch noch einige Wochen zuvor die besten Freunde. Mit der fiktiven Geschichte von Lina und Tarek, gespielt als interaktives Improvisationstheater, wurden die vier achten Klassen des Stiftsgymnasiums am Mittwoch, dem 16. 11.16 konfrontiert.
Lina, eigentlich eine engagierte Schülerin, die von einer Revolution träumt und mit ihrem Wissen Tarek durch so manche kritische Situation in der Schule durchgeboxt hat, ist absolut frustriert, weil ihr Vater seinen Arbeits- und damit ihren Wohnort ins tiefste Bayern verlegen musste. Dort findet sie sich von Anfang an nicht gut zurecht, in der Schule kann sie kaum Fuß fassen.
Tarek ist auch nicht gut drauf. Er ärgert sich über seinen Vater, der beim Fasten im Ramadan schummelt und für ihn immer mehr zum fragwürdigen Vorbild wird. (mehr …)

Mangoaktion – am Freitag, 29. April 2016 in der großen Pause vor der Mensa

Burkina Faso ist eines der ärmsten Länder der Welt. Viele Kinder können dort nicht zur Schule gehen, weil ihre Eltern das Schulgeld nicht bezahlen können. Darum beteiligen wir uns wieder an der Mangoaktion der evangelischen Kirchen in Burkina Faso und des Kirchenbezirks Böblingen, die derzeit unter dem Motto „Tausche Mangos gegen Schule“ stattfindet.  Wer eine dieser frisch importierten Mangos aus Burkina Faso für 3 € kauft, unterstützt damit die Kosten für den Schulbesuch von vielen Kindern dort. Die Kinder bekommen durch den Erlös der Mangoaktion auch ein Mittagessen in der Schule, – es ist häufig die einzige Mahlzeit, die diese Kinder am Tag bekommen. Bitte bringt die 3€ passend mit, – die Mangos sind übrigens super lecker. Grüne, noch harte Mangos sollte man aber noch ein paar Tage nachreifen lassen.

 

Das Abitur geschafft – aber was kommt dann?

Mit welchem Studium kann ich eigentlich was werden? Wo stehen die Chancen auf einen Arbeitsplatz gerade gut? So viele Fragen zum Thema Berufswahl, zur nahen Zukunft nach der Schule stehen spätestens seit dem Beginn der Oberstufe offen im Raum. Aber wo nach Antworten suchen?

Um diese Fragen rund um das Thema Berufswahl zu klären oder zumindest verschiedene Möglichkeiten aufzuzeigen,  fand am Donnerstag den 18.02.16 ab 18.00 Uhr der Berufsinformationsabend für alle 10. bis 12. Klassen am Stiftsgymnasium statt.

(mehr …)

Berufsinformation aus der Praxis

Ein Projekt des Elternbeirates am Stiftsgymnasium am 18.02.2016 – von 18 -21 Uhr – für Schülerinnen und Schüler der Klassen 10-12:

Für viele ist die Frage nach der richtigen Studien- und Berufswahl nicht einfach zu beantworten ist. Unterstützung dabei bietet der Berufsinformationsabend am Stifts. Neugierige, unschlüssige oder informationshungrige Schüler können sich bei Eltern, ehemaligen Schülerinnen und Schülern sowie bei FSJ-lern und „Studienbotschaftern“ über deren Entscheidungsprozesse zum Studium und über ihren Studien- bzw. Berufsalltag bzw. ihre Berufe kundig machen. Frau Süßenguth, die für unsere Schule zuständige Beraterin der Agentur für Arbeit Stuttgart, steht an diesem Abend ebenfalls zu allen Fragen rund um die Berufswahl Rede und Antwort.