Begabtenförderung

Am Stiftsgymnasium hat die Förderung begabter, interessierter und motivierter Schülerinnen und Schüler eine lange Tradition. So gehörte das Stifts zu den ersten Versuchsschulen für G8 in Baden-Württemberg und bereits im Jahr 1999 startete die erste Arbeitsgemeinschaft für begabte Schülerinnen und Schüler – die Keimzelle des heutigen BuntStifts.

Jungen Menschen die Möglichkeiten zu geben, ihre Talente zu entdecken und weiterzuentwickeln ist unser Ziel. Daher ist die Begabtenförderung am Stifts ein fester Bestandteil der schulischen Entwicklung und des Schulprogramms. Besonders gefördert werden sollen nicht nur „Hochbegabte“, sondern auch „Hochleister“, das heißt Schülerinnen und Schüler, die aufgrund außergewöhnlichen Interesses und Motivation sehr gute Leistungen erbringen oder aber nur in bestimmten Leistungsbereichen (z. B. im MINT-Bereich) besonders begabt sind.

In unserer Stifts+-Klasse für begabte und motivierte Kinder steht zusätzlicher projektorientierten Unterricht auf dem Stundenplan (Klasse 5: Literatur und Kunst; Klasse 6: Sprachprojekte, Klasse 8: Jugend-Ingenieur-Akademie; Klasse 10: bilingualer Unterricht). Die Freiräume für diese Projekte werden durch ein höheres Lerntempo (Akzeleration) in den anderen Fächern ermöglicht. Bei Fragen hierzu wenden Sie sich bitte direkt an die Schulleitung.

Wir ermöglichen unseren Schülerinnen und Schülern durch die Beteiligung an zahlreichen Wettbewerben ihre Interessen weiter auszubauen. Mit speziellen Arbeitsgemeinschaften und zahlreichen BuntStift-Kursen runden wir unser Programm ab.