Alle Artikel in 'AG – Arbeitsgemeinschaften' Subscribe

Vom Sherwood-Forest in den Theaterkeller: Robin Hood auf der Bühne

von Christina Uhland

Am kommenden Donnerstag, den 20. Juli 2017, ist es endlich soweit und die Unterstufen-Theater-AG des Stiftsgymnasium präsentiert ihr Stück „Robin Hood“. Frei nach der Vorlage des gleichnamigen Disney-Films und den weltweitbekannten Geschichten des tapferen Helds, der die Reichen bestiehlt, um es den Armen zu geben, wird das Stück mit eigenen Ideen und neuen Interpretationen der Schüler und Schülerinnen auf die Bühne gebracht. Stattfinden wird das ganze um 18 Uhr im Theaterkeller des Stiftsgymnasiums.

Die Unterstufen-Theater-AG freut sich auf euer/Ihr Kommen!

Zirkus wie in den guten alten Zeiten

Wenn man an Zirkus denkt, werden oft Bilder aus der guten alten Zeit wach. Damals, vielleicht in den 1920ern, war der Zirkus mit seinen Attraktionen, Sensationen und Illusionen der Ort, an dem man für einen Abend alles Elend vergessen konnte. Mit Anklängen an diese Zeit spielte der Zirkus Dingsda bei seinem Jahresauftritt. Begleitet vom Mittelstufenorchester und eingeleitet von einer waghalsigen Jonglage mit Zigarrenboxen auf einem Rola-Bola-Balancebrett durch Zirkusdirektorin Iris Cornelsen machte Magier Felix Schubert samt bezaubernder Assistentin Alisa Kratochvil den Auftakt. Dank beeindruckender Kostüme gelang die Entführung des Publikums in die Welt des Zirkus von der ersten Minuten an. Es folgten Jonglage-Nummern zu beswingter Musik, es flogen Teller, Flaschen und Löffel durch die Luft und schließlich flog auch als Überraschungsauftritt Englisch-Lehrer Benjamin Ebner als Strongman im geringelten Einteiler von den Schultern der beinahe noch stärkeren Zirkusdirektorin. (mehr …)

Herzliche Einladung zum Zirkus Dingsda: Diesmal wird’s „old school“

Diesmal entführt uns der Zirkus zurück zu seinen Wurzeln in der bunten Showwelt der 1920iger Jahre. Es gib Tricks „old school“ – Zauberer und Showgirls, Gentlemanjonglage und Strongman drängen sich um die Gunst des Publikums, das im wilden Treiben der Sinneseindrücke das mechanische Ticken des Getriebes zu vergessen hofft.
Doch liegt nicht gerade in der Mechanik die eigentlichte Schönheit und tanzt nicht der Gliedermann leichtfüssiger als der Mensch, wie schon Kleist wusste? Mensch oder Maschine? Vielleicht sogar: Maschine Mensch. Dem Räderwerk des Daseins wollen wir im zweiten Teil aufs Zahnrad schauen.
Musikalisch diesmal umrahmt vom Mittelstufenorchester unter der Leitung von Frau Schorr

Donnerstag, 22.6. ab 19 Uhr

Eintritt frei, Spenden erwünscht

Sommerkonzert mit Swing, Rag und Tschinderassa-Bumm

Nach drei Probentagen in der Internationalen Musikschulakademie auf Schloss Kapfenburg stimmt das Zusammenspiel. Mit dem Unterstufenorchester, dem Mittel- und Oberstufenorchester, dem StiftsChor, der StiftsBigBand und dem Buntstiftsinfonie-Orchester teilten sich gleich fünf Ensembles die Bühne im VHS-Saal. Und dort gab es nicht nur was zu hören: Den Auftakt machte das Unterstufenorchester mit einer Bearbeitung von Vivaldis „Frühling“ aus den „Vier Jahreszeiten“, gefolgt von kleinen aber feinen Titeln wie „Motherday’s Rag“ oder „Tango Spaghetti“. (mehr …)

Sommerkonzert von klein bis groß

Unsere Musikgruppen und die Fachschaft Musik laden herzlich zum diesjährigen Sommerkonzert ein. Am Dienstag, 23. Mai 2017 um 19 Uhr im vhs-Saal des Stiftsgymnasiums werden 60 Schülerinnen, Schüler und Lehrer Sie mit einem bunten Programm empfangen: Vom Einzelvortrag bis zum großen Symphonieorchester, von Fünftklässlern bis zu Abiturienten und Lehrern. Der Eintritt ist frei – gegen eine Spende nach dem Konzert ist nichts einzuwenden.

Mädchen-WG statt sieben Zwerge

Märchen sind eigentlich nicht für die Bühne gedacht. Und die gängigen Märchen kennt jeder, Vieles passt auch nicht mehr in die Zeit. Warum bringt dann die Oberstufen-Theater-AG des Stiftsgymnasiums dennoch ein Märchen auf die Bühne?

Hauptsächlich weil Theater-Lehrerin Petra Kühnel mit Christof Stückelbergers „Schneewittchens Karriere“ eine kurzweilige Mixtur gefunden hat, die den Zuschauer unterhält und die Schauspieler motivierend fordert. Denn das Ensemble hat sich nach dem letzten Abitur praktisch runderneuert. Runderneuert hat auch der Autor die Handlung. Die Erzählerfigur Manu Grimm (überzeugend: Endrit Syla) ist ein Urururururenkel der Gebrüder Grimm. (mehr …)

Schneewittchens Karriere

Herzliche Einladung zur Aufführung der Oberstufen-Theater-AG am Mittwoch, 5. April und Donnerstag, 6. April. Frau Kühnels Truppe bringt jeweils um 19 Uhr die Märchenparodie „Schneewittchens Karriere“ auf die Bühne. Wie es sich für eine Parodie gehört, fragt Schneewittchen nicht nur, wer die Schönste im ganzen Land ist, sondern es geht um Facebook-Likes und Twitter-Follower. Mehr wird nicht verraten, aber man darf gespannt sein, welche Märchenfiguren noch auftreten und wie es der Autor Oliver Stückelberger schafft, alle Fäden zusammenzuhalten. Der Kartenverkauf startet in den nächsten Tagen!

Die Hockey-AG floriert

von Emma Hübler, Klasse 6c

Seit Anfang Oktober trainiert die Hockey-AG am Stiftsgymnasium wieder. Auch in diesem Jahr haben sich wieder viele Kinder angemeldet. Mehr als 20 Hockeyerfahrene und auch Neulinge nehmen begeistert  an der AG teil.

Und auch in diesem Jahr wird die Gruppe von Frank Sieber mit tatkräftiger Unterstützung durch Götz Stumpf geleitet. Gut ist, dass auch drei Schüler beim Training mithelfen. Mit fünf Trainern lassen sich tolle Gruppen bilden, in denen alle gut trainieren können. Jeden Freitag nach der 6. Stunde treffen sich die Schülerinnen und Schüler fleißig, um sich auf Freundschaftsspiele mit anderen Schulen oder für „Jugend trainiert für Olympia“ vorzubereiten. Nach einem Aufwärmspiel wird die Technik geübt und in einem Abschlussspiel am Ende eingesetzt. (mehr …)

Bienen sammeln Nektar – Imkern-AG sammelt Stimmen

Unser Imkern-AG beteiligt sich gerade am Spardaimpuls-Wettbewerb der Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank Baden-Württemberg. Dort bewerben sich Schulprojekte aus den Bereichen „Umwelt, Natur, Klima“, „Soziales“ und „Berufsvorbereitung“ um eine Spende. Wenn Sie die Arbeit und das Engagement der AG unterstützen möchten, bitten wir Sie um eine (oder zwei oder alle) Ihrer drei Stimmen. Die Wettbewerbsseite finden Sie hier. Dort finden sich auch weitere Informationen zum Wettbewerb.

Auf Talentsuche

Von Götz Stumpf

Die Hockey-AG versucht immer wieder mal Neues, Interessantes in ihr Programm zu nehmen. Dieses Mal lud sie den Verbandstrainer des Hockeyverbands Baden-Württemberg – Herbert Gomez – ein, um unter den Fünft- und SechstklässerlerInnen versteckte Talente zu entdecken.
Und tatsächlich, das gelang ihm auch.
Herbert Gomez ermunterte sie, in der Hockey-AG mitzumachen oder vielleicht gar in den Hockeyclub zu gehen. Den Mädchen und Jungen zeigte er, wie rasant Hockey ist, was für Kunststücke man mit dem „Stöckchen“ vollführen kann, auch wie sie clever im echten Hockeyspiel den Gegenspieler ohne robusten Körpereinsatz austricksen könnten. Somit hatten auch die Kleineren und Zarteren faire Chancen, erfolgreich zu sein.
Auf jeden Fall hatten die Teilnehmer viel Spaß und merkten, wie schnell selbst anscheinend schwierige Hockeytechniken erlernbar sind. So haben sich fast alle TeilnehmerInnen entschlossen, freitags in der Hockey-AG mitzumachen, was natürlich die Trainercrew um Frank Sieber begeistert.