Alle Artikel in 'Lehren und Lernen' Subscribe

Abitur

56 Abiturienten und Abiturentinnen haben das Abitur 2006 bestanden!
Herzlichen Glückwunsch! …mehr

Unterrichtsausfälle wegen des Abiturs am 19./20. Juni 2006

Beim mündlichen Abitur werden Präsentationsprüfungen durchgeführt. Da die Schülerinnen und Schüler zu ihrer vorbereiteten Präsentation Beamer, Plakate, Folien etc. benutzen, müssen sie schon einige Zeit vor Beginn der Prüfung in den Prüfungsraum, um ihre Materialien zu ordnen und zu überprüfen. Das bedeutet, jeder Prüfungskommission sind zwei Prüfungsräume zugeordnet, in dem einen wird geprüft, während im anderen der nächste Schüler sich vorbereitet; die Prüfungskommission wechselt dann von Raum zu Raum. Wir benötigen deshalb doppelt so viele Prüfungsräume wie bisher.
An anderen Gymnasien wird während des mündlichen Abiturs die gesamte Schule geschlossen, dies wollen wir nicht. Allerdings wird vermehrt Unterricht ausfallen müssen, damit wir die notwendigen Klassenräume frei bekommen.
Ich bitte um ihr Verständnis!

Abitur

Liebe Eltern,
wegen des schriftlichen Abitur kommt es zur Zeit vermehrt zu Unterrichtsausfällen, da wir in jeder Prüfungsstunde 3-5 aufsichtsführende Lehrkräfte benötigen. Wir setzen dazu möglichst Lehrkräfte der Jahrgangsstufe 13 ein, dies lässt sich aber nicht immer einhalten.
Außerdem bekommen die Lehrkräfte der Jahrgangsstufe 13 so genannte Korrekturtage, das heißt, sie werden für ein bis zwei Tage vom Unterricht freigestellt, um die Korrektur der Abiturarbeiten in dem knappen zur Verfügung stehenden Zeitraum überhaupt durchführen zu können.
Ich bitte um Ihr Verständnis.
Rudolf Bleier

Wie werden Straßenbahnen leiser? Echt-Welt-Projekt am Stiftsgymnasium

„Theo- steht für Theorie, die wir uns zum Thema Schallausbreitung erarbeiten, und –prax für den Praxisbezug – wir entwickeln ein Schallschutzsystem gegen Straßenbahnlärm“, erklärt Sebastian Richter aus der Jahrgangstufe 12. Er ist einer der acht Seminarkursteilnehmer, die an einem Forschungsprojekt des Instituts für Kunststoffprüfung (IKP) mitarbeiten, das für einen Auftraggeber aus der Industrie bearbeitet wird.
Straßenbahnen sollen leiser werden – vielleicht kommen die Schülerinnen und Schüler auf Ideen, die bisher übersehen wurden.
Diese Forschung mit Realitätsbezug soll den Schülern Einblicke in Industrie und Forschungsinstitute geben. „Die Vernetzung von Universität und Industrie mit der Schule ist die Intention unserer Projekte“, sagt der Mitbegründer von Theoprax, Prof. Dr. Eyerer, bei der Vorstellung der Projektidee.

Stiftler in der Studienstiftung

Die vom Stiftsgymnasium vorgeschlagenen Schüler (eine Schülerin, ein Schüler) des Abiturjahrgangs 2004 wurden beide in die Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen. Die Studienstiftung ist die Hochbegabtenstiftung in Deutschland. Wir freuen uns mit beiden und wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg in ihrem Studium.

Ergebnisse der Sprachenwahl in den Klassen 5

64 Schülerinnen und Schüler haben Französisch gewählt, 33 haben Latein gewählt.
Wir bilden deshalb klassenübergreifend zwei Französischgruppen und eine Lateingruppe.

Abitur

Der Leitfaden für das Abitur 2008 als pdf-Datei.

Minister Peter Hauk MdL begrüßte die Schülermentorinnen und Schülermentoren für den Natur- und Umweltschutz („Ökomentoren“) und ihre Kontakt-Lehrerinnen in Stuttgart.

Zum Abschluss dieser fächerübergrei-fenden Ausbildung in den Bereichen Natur, Umwelt und Sport überreichte der Minister Zertifikate an die Schülerinnen und Schüler der 8. Jahrgangsstufe aus den Regierungsbezirken Stuttgart und Karlsruhe.
Am Stiftsgymnasium gibt es nun neben Nicole Bernat und Jessica Mendrek ( beide 8b) mit Tina Pürckhauer und Bianca Kreuter ( beide 8a ) vier Schülermentorinnen für den Natur- und Umweltschutz. Auf dem Bild überreicht Minister Hauck das Zertifikat an Tina Pürckhauer. Mehr unter: http://www.mlr.baden-wuerttemberg.de/cgi/styleguide/content.pl?ARTIKEL_ID=34733

Abitur 2005

Alle 59 Abiturienten und Abiturentinnen haben das Abitur 2005 bestanden! Herzlichen Glückwunsch!