Alle Neuigkeiten Subscribe

Our Trip to England

by Stefania Dimitrovska

Cambridge, London and many other cities, we all had this great opportunity to go for a week and see these beautiful cities full of history and emotions. Many of us have already been to London and for them it was not the first time they have seen this city, but for others it has been a very unique experience.

The first day was hard for each of us because the journey lasted about 13 hours and spending 13 hours in a vehicle is just really boring. As we got up at 5:00 a.m. or 6:00 a.m., each of us was tired, some slept, others listened to music and others were bored and looked out the window, every two hours we stopped at a gas station to go to the toilet or buy something to eat. (mehr …)

Vortrag über das Neue Marketing 

Kurz vor der Sommerpause durfte der vierstündige Wirtschaftskurs einen Gastreferenten begrüßen:

Steffen Moll hat einen Master in Marketing, verliehen von der Dublin City University. Früher war er Marketing-Referent bei einem börsennotierten B2B-Unternehmen. Jetzt ist er gemeinsam mit seinem Partner Denis Ilicic Geschäftsführer der Unternehmensberatung „Die Kundennutzenberater“. Steffen Moll hat sich auf die Themen Marketing, Online Kommunikation und Präsentation spezialisiert.

Im kurzweiligen Vortrag für den Wirtschaftskurs stellte er das Neue Marketing vor, legte dar, warum das klassische Marketing immer weniger effektiv ist und welche Marketingstrategien bekannte Unternehmen wie Lego oder Red Bull wählen, um erfolgreich den Kundennutzen zu erhöhen.

Auszüge aus diesem Vortrag sind nun auch als Videos öffentlich verfügbar unter: aim-higher.de

 

Flüchtlingskrise, Syrienkrieg, Terror – das geht uns an!

Über 40 Zwölftklässler machen aktuelle Gemeinschaftskunde statt Erdkunde

Die aktuelle politische Lage nimmt leider keine Rücksicht auf die Fächerverteilung in der Kursstufe. Denn gerade jetzt, wo die Themen Krieg, Terror und Flüchtlinge uns auf den Nägeln brennen, findet in der Klassenstufe 12 Erdkunde und nicht Gemeinschaftskundeunterricht statt. Also haben einige Schüler bei Gemeinschaftskundelehrer Florian Grosch angeregt, eine freiwillige Debatte und Gesprächsrunde zu diesen Themen auf die Beine zu stellen.

Dabei wurden Fragen erörtert, wie zum Beispiel „Warum ist ausgerechnet jetzt der Flüchtlingsstrom so groß, obwohl doch schon seit fast 4 Jahren Krieg in Syrien herrscht?“ oder „Kann die EU an der Flüchtlingskrise und ihren Herausforderungen zerbrechen?“
Großes Interesse und der Gesprächsbedarf und eine rege Fragerunde entstanden im ganz unkonventionellem Stuhlkreis.
Vielen Dank an Herrn Grosch und Herrn Tekin!

Was gibt denn das, wenn’s fertig ist?

Zunächst war da nur ein Loch. Und eigentlich war auch von den Bohrarbeiten mehr zu hören als man sehen konnte. Gut versteckt hinter dem Holzverschlag, der das Gerüst verdeckte, das einen zweiten Fluchtweg darstellen soll. Dunkle Vermutungen kursierten, aber wenn man ein wenig nachforschte, fand man Hinweise. Zum Beispiel in der Schülerzeitung. Oder man entdeckte einen aushängenden Bauplan. Und dort steht dann: Errichtung eines Fluchtturms. (mehr …)

O Tannenbaum

Wo kommt eigentlich der schöne Weihnachtsbaum her, der immer im Advent unserem Schulhaus einen Hauch Vorweihnachtlichkeit verleiht? Na klar, aus dem Wald, aber wer hat in dort geschlagen und dann auch noch so schön geschmückt, dass es eine wahre Augenfreude ist? Die Weihnachtselfe und Adventstrolle waren es nicht. Den Baumschmuck bringt traditionell die SMV an und diesmal wurde der Baum auch nicht im gelb-blauen Einrichtungshaus um die Ecke erstanden, sondern standesgemäß stand der Baum im Wald, bis ihm Frau Högner und Herr Groß brutal mit der Säge zu Leibe rückten und ans Stiftsgymnasium transportierten. Ach ja: Wer vermutet, dass es sich bei den beiden Lehrkräften um üble Waldfrevler handelt, der sei beruhigt. Der Baum wurde selbstverständlich ordnungsgemäß erstanden und bezahlt. (mehr …)

Unser Veranstaltungskalender 2015 / 2016 ist erschienen

Liebe Schulgemeinschaft,

„Das Stifts sind wir“ – dieser Satz aus unserem Leitbild bezieht sich nicht nur auf unseren Unterricht, sondern bewusst auch auf die attraktiven Veranstaltungen, die im Laufe des Schuljahres von Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften angeboten werden.

Und so vielfältig wie das Stifts, so abwechslungsreich sind auch die Veranstaltungen, die wir Ihnen mit dieser Jahresübersicht vorstellen möchten.

Wir laden Sie herzlich dazu ein!

Nadine Kußler
Schulleiterin

 

2°C müssen reichen

von Sophie Geier (Klasse 11)

Wo Zuckerrüben nicht im Abfall sondern im Akku landen und Windräder auf kleinstem Raum wohnen

20 Jugendliche aus acht Bundesländern treffen sich mit einem Ziel in Berlin: Die globale Erwärmung auf 2°C zu begrenzen.

Hääää? Warum denn 2°C und was genau ist eigentlich diese Erderwärmung, von der alle sprechen?

Der Klimawandel, also die weltweite Veränderung unseres Klimas durch immer mehr Treibhausgase in der Atmosphäre, ist nicht mehr zu leugnen. Und das hat Folgen: Die Polkappen schmelzen, der Meeresspiegels steigt an, immer mehr Wetterextreme und der Lebensraum zahlreicher Menschen und Tiere droht zu verschwinden.

Diese Entwicklung ist leider in vollem Gange. Und es könnte noch viel schlimmer kommen. Denn Wissenschaftler weltweit haben herausgefunden, dass bei einem Anstieg von über 2°C die Eintrittswahrscheinlichkeit vieler Extreme rasant zunimmt. Doch noch können wir das 2° Limit einhalten! Um dieses Ziel zu erreichen, müssen wir global deutlich weniger Treibhausgase ausstoßen. Speziell für  Deutschland wurde vom WWF (World Wide Fund for Nature) die Studie „Modell Deutschland“ aufgestellt, nach der alle Treibhausgase bis 2050 um 95% reduziert werden müssen. (mehr …)

Vorgelesener Adventskalender

Für wen? Für alle interessierten Schüler/innen der 5.- 7. Klassen.

Wann? Ab Dienstag, den 01.12. immer dienstags und donnerstags in der Mittagspause (12:30-12:50).

Wo?  In der Stiftsbibliothek

Was? Gelesen wird ein Entscheidungs-Krimi „Das Weihnachtsfest der 1000 Gefahren – Der Adventskalender“

Wie? Ein von uns „engagierter“ Schüler liest vor, das Auditorium entscheidet mit, welche der verschiedenen Möglichkeiten als Fortgang der Geschichte gewählt werden soll.

Warum? Aus Spaß an spannenden Geschichten (die Teilnahme ist freiwillig  🙂 )

Was ist, wenn ein Schüler eine Lesung verpasst hat?

Zu Beginn jeder Lesung gibt es nochmal eine kurze Zusammenfassung, sodass auch neu hinzukommende Schüler/innen den Anschluss bekommen können.

Das Stifts feiert zum 10. Mal den „Abend der besonderen Leistung“

Am vergangenen Freitag (20.11.2015) wurden 135 Preisträger und Preisträgerinnen am „Abend der besonderen Leistung“ geehrt. Die beliebte und immer gut besuchte Veranstaltung fand in diesem Jahr bereits zum 10. Mal statt und feierte daher ihr ganz persönliches Jubiläum. Frau Schray und Frau Osterkamp, die diesen Abend jedes Jahr mit viel Engagement organisieren, hatten wieder ein buntes, abwechslungsreiches und interessantes Programm zusammengestellt. Die Schülerinnen und Schüler sind außerhalb der Schule in Vereinen oder im musikalischen oder im sozialen Bereich engagiert und haben an vielen Wettkämpfen im mathematischen, im naturwissenschaftlichen und auch im sprachlichen und literarischen Bereich mit großem Erfolg teilgenommen. Für das Stiftsgymnasium treten auch Schülermannschaften in verschiedenen Sportarten bei schulischen Wettkämpfen wie zum Beispiel „Jugend trainiert für Olympia“ an. Besonderes soziales Engagement an der Schule wird auch in jedem Jahr mit einem Preis ausgezeichnet. Unsere Schülerinnen und Schüler zeigen hier auf unterschiedliche und vielfältige Art und Weise ihre Interessen und ihr Engagement, das weit über den Unterricht hinausgeht und besonders auch für die Lehrer einen ganz neuen Einblick in das Leben ihrer Schüler ermöglicht. Die beiden Organisatorinnen betonten, dass die Intention zur Einrichtung dieses Abends darin lag, das Engagement der Schüler zu würdigen. Der Abend soll Anerkennung und Motivation zugleich sein. Die Schulleiterin Frau Kußler fügte hinzu, dass man glücklich sein muss, bei dem, was man tut. Und der Abend hat allen Beteiligten sicherlich gezeigt, dass die Schülerinnen und Schüler glücklich bei den Dingen sind, für die sie sich engagieren. (mehr …)

Was machen die denn alle am Wochenende in der Schule?

Von Raphael Schneider, Caro Florig

Bericht vom SMV-Wochenende

Das SMV Wochenende hat wie jedes Jahr am Freitag um 13:30 Uhr begonnen. Zuerst haben wir uns zusammengefunden und unsere Aufgaben besprochen. Es gab verschiedene Gruppen, darunter Ausschüsse für SAS, die Mottotage, Weihnachten im Schuhkarton und vieles mehr. Nach der Einteilung der Gruppen kam unsere neue Schulleiterin Frau Kußler, um uns zu begrüßen. Danach haben wir einige Stunden fleißig gearbeitet. Zwischendrin haben wir eine Pause mit Spielen und Keksen gemacht. Um 19:00 Uhr gab es dann Pizza. Später haben wir uns wieder getroffen und eine Feedbackrunde gemacht. Im Anschluss durften wir wählen, ob wir einen Film schauen, Spiele spielen oder in unseren Schlafraum reden. Um 23:30 Uhr sind die Schüler der Klassen 5-7 ins Bett gegangen und um 24 Uhr sind die Schüler der Klassen 8-12 schlafen gegangen. (mehr …)

Seite 30 von 126« Erste...1020...2829303132...405060...Letzte »