All posts tagged '50 Jahre Stifts'

„… und dann reißt dich die Thermik nach oben“ – Faszination Segelfliegen

Katrin Senne, mehrfache Weltmeisterin und Deutsche Meisterin im Segelflug
Peter Röhm, Abitur 1981 am Stifts, Vorsitzender Flugsportverein Sindelfingen

Die Faszinierende am Segelfliegen kann man eigentlich nicht beschreiben, man muss es erlebt haben. Katrin Senne und Peter Röhm erzählen von dieser Faszination und dem Weg zum Pilotenschein. Bereits der erste Flug ist ansteckend, man fängt sich den Fliegervirus ein und erfüllt sich einen uralten Traum der Menschheit. Zu fliegen wie ein Vogel. Fliegen ist ein Sport, der den Menschen körperlich und mental herausfordert. Insbesondere der Wettbewerbssegelflug auf höchstem Niveau verlangt dem Piloten fortwährende Konzentration, Instinkt und umfangreiches Wissen ab. Die Belohnung sind Momente grenzenloser Freiheit, unvergessliche Eindrücke und die tiefe Befriedigung der eigenen Leistung.

Donnerstag, 30.01.2020, 18 Uhr, vhs-Saal

Ein besonderer Geburtstag für unsere Schule

Unsere Schule hat 50. Geburtstag – Große Gala in der Stadthalle

Wer bei der Jubiläumsfeier einer Schule an eine langweilige Veranstaltung denkt, in der noch langweiligere Reden gehalten werden, hat keine Vorstellung davon, wie vielseitig und kreativ die Gala des Stifts am 22. November 2019 in der Stadthalle Sindelfingen war. „Gemeinsam zurück in die Zukunft“ – unter diesem Jubiläumsmotto erlebte das Publikum einen turbulenten und abwechslungsreichen Abend. Der ähnlich lautende Filmklassiker „Zurück in die Zukunft“ bildete die Schablone für eine Rahmenhandlung mit fast 350 Beteiligten, die gemeinsam von aktuellen und ehemaligen Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern und Eltern einstudiert wurde. (mehr …)

Bilder von der Gala!

Wer nach der grandiosen Jubiläumsgala zurück in die Vergangenheit reisen will, um in Erinnerungen an tollen Abend zu schwelgen, findet hier unsere kleine Bildergalerie… (mehr …)

Tunnelbau und Vermessung: Vortrag von Ulrich Völter (intermetric) im Rahmen von Stifts Generale

Geometrische Grundlagen für glattes Gleiten

Vermessung für Stuttgart 21 und die Bahnstrecke nach Ulm

Für die gute Idee, eine leistungsfähige Eisenbahnverbindung zwischen Ulm und Stuttgart zu bauen, benötigt man keine Vermessung.

Aber dann geht es los: Linienführung, Entwurf und Detailplanung brauchen immer präzisere und aktueller Kenntnisse über die Topographie, den Höhenverlauf und die vorhandene Infrastruktur. Außerdem muss ein einheitlicher Referenzrahmen her, also ein Koordinatensystem, das sich in hoher Genauigkeit von Stuttgart nach Ulm erstreckt und das man vor Ort auch benutzen kann! Im Stuttgarter Kessel werden ein neuer Tiefbahnhof unterhalb der ehemaligen Bahnsteige und 55 km neue Tunnelröhren gebaut. Beim Bau benötigen die ausführenden Bauunternehmen präzise Angaben, damit die einzelnen Baustellen sich wie an einer Perlenkette aufreihen und alles zusammenpasst. Denn schließlich sollen die Schienenstränge so glatt verlegt werden, dass wir bei 250 km/h zum Bistro laufen und von dort Kaffee zum Platz zurückbringen können, ohne ihn zu verschütten. 

Der Vortrag vermittelt einen Einblick in die dafür nötigen Vermessungsaufgaben.

Donnerstag, 5.12.2019, 18.00 Uhr im VHS-Saal.