All posts tagged 'Hockey'

Hockeystifte beim DHB-Schulhockeypokal in Mannheim

von Götz Stumpf

Als Anerkennung des intensiven und einfallsreichen Engagements im Schulhockey wurde das Stiftsgymnasium zusammen mit sieben weiteren Schulen aus Hessen, Brandenburg und Nordrhein–Westfalen wie schon im Vorjahr von der AG Sportentwicklung des Deutschen Hockeybundes zum DHB-Schulhockeypokals im Rahmen der Endspiele um die Deutschen Hockeymeisterschaften der Damen und Herren nach Mannheim  eingeladen.

So fuhren „Die Hockeystifte“ – so nennen sich die jeweils fünf Mädchen und Jungen – als Mixed-Team nach Mannheim, begleitet von fast allen Eltern, einem typischen  Element des familiären, faszinierenden Sports (Zitat vom Sport 1-Moderator nach dem Endspiel der Herren: „…. ein phantastischer Sport, den muss man erleben …“). (mehr …)

Hockey-Jungs und -Mädels wieder beim DHB-Schulhockey-Pokal in Mannheim

Letztes Jahr war die Premiere. Weil es allen gut gefallen hat, fährt unser Mixed-Team dieses Jahr wieder zum DHB-Schulhockey-Pokal nach Mannheim. Die Organisatoren in ihrer Einladung: „Da Ihr voriges Jahr hier beim DHB – Schulpokal einen sympathischen Eindruck gemacht habt, laden wir Euch auch dieses Jahr wieder gerne ein, auch beim DHB-Schulpokal 2017 mit zu machen“. Unsere Schulleiterin Frau Kußler hatte im vorigen Jahr selbst das Turnier mit erlebt und es reizvoll gefunden. Deshalb hat sie das Team auch bestärkt, wieder mitzumachen. Nun werden fünf Mädchen und Jungen aus der Hockey – AG Ende Mai nach Mannheim fahren. Mal sehen, ob wir dieses Jahr etwas erfolgreicher sein können. (mehr …)

Die Hockey-AG floriert

von Emma Hübler, Klasse 6c

Seit Anfang Oktober trainiert die Hockey-AG am Stiftsgymnasium wieder. Auch in diesem Jahr haben sich wieder viele Kinder angemeldet. Mehr als 20 Hockeyerfahrene und auch Neulinge nehmen begeistert  an der AG teil.

Und auch in diesem Jahr wird die Gruppe von Frank Sieber mit tatkräftiger Unterstützung durch Götz Stumpf geleitet. Gut ist, dass auch drei Schüler beim Training mithelfen. Mit fünf Trainern lassen sich tolle Gruppen bilden, in denen alle gut trainieren können. Jeden Freitag nach der 6. Stunde treffen sich die Schülerinnen und Schüler fleißig, um sich auf Freundschaftsspiele mit anderen Schulen oder für „Jugend trainiert für Olympia“ vorzubereiten. Nach einem Aufwärmspiel wird die Technik geübt und in einem Abschlussspiel am Ende eingesetzt. (mehr …)

Auf Talentsuche

Von Götz Stumpf

Die Hockey-AG versucht immer wieder mal Neues, Interessantes in ihr Programm zu nehmen. Dieses Mal lud sie den Verbandstrainer des Hockeyverbands Baden-Württemberg – Herbert Gomez – ein, um unter den Fünft- und SechstklässerlerInnen versteckte Talente zu entdecken.
Und tatsächlich, das gelang ihm auch.
Herbert Gomez ermunterte sie, in der Hockey-AG mitzumachen oder vielleicht gar in den Hockeyclub zu gehen. Den Mädchen und Jungen zeigte er, wie rasant Hockey ist, was für Kunststücke man mit dem „Stöckchen“ vollführen kann, auch wie sie clever im echten Hockeyspiel den Gegenspieler ohne robusten Körpereinsatz austricksen könnten. Somit hatten auch die Kleineren und Zarteren faire Chancen, erfolgreich zu sein.
Auf jeden Fall hatten die Teilnehmer viel Spaß und merkten, wie schnell selbst anscheinend schwierige Hockeytechniken erlernbar sind. So haben sich fast alle TeilnehmerInnen entschlossen, freitags in der Hockey-AG mitzumachen, was natürlich die Trainercrew um Frank Sieber begeistert.

Fast schon ein Sensationserfolg für die Außenseiter

Jugend trainiert für Olympia ist eigentlich ein Schulwettbewerb. Durch enge Kooperationen mit Sportvereinen sind aber auch immer eine Menge Mannschaften dabei, die sich fast komplett aus Vereinsmannschaften zusammensetzen. Nicht so bei unseren Hockey-Mannschaften, die sich deswegen aber dennoch nicht verstecken müssen. Die Jungen-Mannschaft der Wettkampfgruppe III erreichte einen beachtlichen dritten Platz beim Finale auf Ebene des Regierungspräsidiums. Der SZ/BZ ist dies einen Artikel mit der Überschrift „Sindelfinger mit starken Nerven“ wert. Nachzulesen hier.

Zelten und Hockey spielen

Impressionen vom Hockeyturnier in Mannheim von Emma Hübler, 5c

Als wir losgefahren sind, waren wir alle sehr aufgeregt und gespannt, was uns in Mannheim erwartet.
Auf dem Zeltplatz wurde uns ein Platz zugewiesen. Dort durften wir aussuchen, wo genau unsere Zelte stehen sollten und beim Aufbau helfen.
Dann fand die erste Teambesprechung statt. Herr Stumpf motivierte uns, unser Bestes zu geben, auch wenn wir auf Mannschaften treffen, die uns überlegen sind.
Vor dem ersten Spiel waren wir alle sehr aufgeregt, weil wir nicht wussten, wie stark unser Gegner sein würde. Wir haben nur 1:0 verloren, und das gegen den späteren Gewinner, Schillergymnasium Frankfurt. Auch gegen Potsdam und Hanau haben wir leider verloren. (mehr …)

Werbung hat sich gelohnt

von Frank Sieber

Unsere neugebildete Hockey-Mädchenmannschaft bei „Jugend trainiert für Olympia“

Die Werbung für die Hockey-AG bei den Mädchen der 5. Klassen zu Beginn des Schuljahres hat sich gelohnt.

Sieben Stifts-Mädchen wagten mutig den Gang zum Hallenhockeyfinale des RP Stuttgart im Wettbewerb WK IV bei „Jugend trainiert für Olympia“ in Ludwigsburg teil.

Dabei mussten sie sich übermächtigen Teams aus Aalen, Ludwigsburg und Stuttgart stellen. Übermächtig, weil alle drei gegnerischen Mannschaften reine Vereinsmannschaften waren, die seit Jahren in den Ligawettbewerben des Hockeyverbandes mitspielen.

Trotz  dieser  Vorbedingungen schlug sich das „Häuflein der sieben Aufrechten“ recht wacker, zeigten zur Freude ihrer Trainer in der AG erworbenen stocktechnischen Fortschritte. Leider mussten sie in allen drei Spielen die technische und athletische Überlegenheit ihrer Gegnerinnen anerkennen. (mehr …)

Seite 1 von 212