All posts tagged 'JtfO'

2. Platz beim Kreisfinale von JtfO im Schwimmen

Direkt nach den Osterferien war es wieder soweit – am 9.4. 2018 fand der Talentwettbewerb des WK IV (2005-2008) bei JtfO im Schwimmen statt.
Beim Talentwettbewerb geht es nicht nur um die klassischen Schwimmdisziplinen, sondern neben der Schnelligkeit auch um Koordination, Ausdauer und das Miteinander im Team (es gibt keine Einzelwertung, nur eine Teamwertung). All diese Fähigkeiten konnten die Schülerinnen bei vier Staffeln (Freistil-Staffel in Brust- und Rückenlage, Beinschlag-Staffel in Brust- und Rückenlage, Brust-Staffel, Koordinations-Staffel mit 3x Brustarme mit Kraulbeinen und 3x Altdeutsch) sowie dem Dauerschwimmen (10 min) zeigen.

Fürs Stiftsgymnasium waren, zusammen mit Lehrerin Manuela Lembach, folgende Schülerinnen mit dabei:
Maja Kimmerle (5d), Nina Heinkele (6a), Ella Fecker (6c), Lale Knoll (6c), Annika Kaupa (6c), Anna Horvath (6d), Chiara Kimmerle (6d), Tuba Aslan (7a) und Kirsten Berner (7c).

Kreisfinale bei Jugend trainiert für Olympia (JtfO) im Schwimmen

Alle Jahre wieder, kommt ….

… die Stifts-Schwimmer-Mannschaft zu JtfO nach Maichingen ins Gartenhallenbad.

Auch am vorweihnachtlichen Montag, den 18. Dezember 2017 war es wieder soweit und das Stifts war mit zwei Mannschaften mit dabei.

Im WK II (Jahrgang 2001 und jünger) sowie im WK III (Jahrgang 2003-2006) standen folgende Disziplinen auf dem Programm: 50m Rücken (2x), 50m Kraul (3x), 50m Brust (3x), 50m Schmetterling (1x), 4x50m Lagen-Staffel sowie 8x50m Freistil-Staffel. (mehr …)

Abend der besonderen Leistung am 24. November 2017

Am 24. November war es wieder so weit. Im Rahmen des „Abends der besonderen Leistung“ wurden Schülerinnen und Schüler geehrt, die im vergangenen Schuljahr Preise bei namhaften Wettbewerben gewonnen haben oder sich besonders engagiert haben wie z. B. in der SMV oder im Bereich Umwelt.
Die Abendveranstaltung mit Ehrungen und buntem Rahmenprogramm fand in diesem Jahr schon zum 12. Mal statt. Der Termin fiel auf den „Feier-dein-einzigartiges-Talent-Tag – der amerikanische Celebrate Your Unique Talent Day“, für die Schulleiterin Frau Kußler der passende Auftakt zu diesen Abend. (mehr …)

Die JtfO-Sieger stehen fest

Artikel zu JtfO Tennis im WTB-Heft vom Württembergischen Tennis-Bund e.V. Ausgabe 10/2017, S. 15

Souveräner 3. Platz im Landesfinale bei JtfO Tennis

Die Tennis-Mannschaft (von links nach rechts): Sportlehrerin Manuela Lembach, Natascha Gießler (10a), Isabel Löprich (9a), Alina Herkenrath (9a) und Annelie Breitling (9a) (leider beim Landesfinale nicht mit dabei: Alexa Rieger (9c))

 

Tag 1 (von Alina Herkenrath, 9a):

Am 17.07. und 18.07.2017 fand das Landesfinale von JtfO im Tennis auf den Plätzen des TC Tübingen statt. Insgesamt traten jeweils 4 Junioren- und 4 Juniorinnen-Mannschaften aus den RPs Stuttgart, Tübingen, Karlsruhe und Freiburg an. Am 1. Tag des Landesfinales traten wir gegen die 4 Mädchen vom Friedrich-List-Gymnasium aus Reutlingen, RP Tübingen, an. (mehr …)

JtfO Tennis – Stifts-Mädchen als RP-Sieger im Landesfinale

Alina Herkenrath (9a), Annelie Breitling (9a), Alexa Rieger (9c), Natascha Gießler (10a) und Isabel Löprich (9a), in Begleitung von Sportlehrerin Manuela Lembach (auf dem Foto von links nach rechts), ziehen als Sieger im RP-Finale Stuttgart am 17./18. Juli ins Landesfinale in Tübingen ein, wo sie gegen die RP-Sieger aus Freiburg, Karlsruhe und Tübingen spielen werden. Wir gratulieren recht herzlich und drücken weiterhin die Daumen!

Stifts-Mädchen auf Erfolgskurs

Direkt nach den Pfingstferien ging es für die fünf Mädchen des Stiftsgymnasiums (auf dem Foto von links nach rechts: Natascha Gießler (10a), Isabel Löprich (9a), Alexa Rieger (9c), Alina Herkenrath (9a) und Annelie Breitling (9a)) in Begleitung von Sportlehrerin Manuela Lembach, zahlreichen Eltern sowie Schulleiterin Nadine Kußler im Rahmen von JtfO im Tennis weiter – in Runde 3 trafen sie auf das Gymnasium aus Rutesheim. Dieses Mal gingen zwei der vier Einzel relativ schnell ans Stiftsgymnasium, die anderen beiden Einzel waren recht knapp, so dass beide Spielerinnen hier ein Match-Tiebreak spielen mussten, von denen dann nur eines ans Stiftsgymnasium ging. Nach den Einzelspielen stand es also 3:1 fürs Stiftsgymnasium. Umso spannender war die Verteilung der Spielerinnen fürs Doppel; es spielten dann Isabel und Annelie sowie Natascha und Alexa zusammen – beide Doppel konnten die Stifts-Mädels für sich entscheiden, so dass es am Ende 5:1 für das Stiftsgymnasium stand – dieser Sieg bedeutete den Einzug in RP-Finale, das am kommenden Montag (26.06.2017) ausgetragen wird, wir drücken unseren Mädels erneut die Daumen.

Stifts-Mädchen siegen erneut souverän bei JtfO im Tennis

Am Donnerstag, 18.05.2017, ging es für die 5 Mädchen (Isabel Löprich, 9a, Alina Herkenrath, 9a, Annelie Breitling, 9a, Alexa Rieger, 9c und Natascha Gießler, 10a) zusammen mit Sportlehrerin Manuela Lembach im Rahmen von JtfO Tennis zum 2. Spiel nach Assamstadt bei Bad Mergentheim.

Die knapp 2-stündige Fahrt war aufgrund des hohen Verkehrs und der Lernerei im Auto recht zäh, umso schöner war es dann bei strahlendem Sonnenschein aus dem Auto zu steigen und die idyllisch gelegenen Tennisplätze in Assamstadt zu entdecken.

Die Stifts-Mädchen konnten alle Einzelspiele (Isabel, Natascha, Alexa, Annelie) eindeutig für sich entscheiden; auch die Doppel mit Isabel + Natascha und Annelie + Alina gingen ans Stifts – am Ende stand es 12:1 Sätze bzw. 6:0 Punkte.
Der nächste Gegner kommt aus Rutesheim; das Spiel findet voraussichtlich nach den Pfingstferien statt. Wir drücken die Daumen, denn danach geht es ins RP-Finale.

Stifts-Mädels erreichen beim RP-Finale bei JtfO im Schwimmen den 5. Platz

Die Mädchen Nina Heinkele (5a), Annika Kaupa (5c), Ella Fecker (5c), Tuba Aslan (6a), Kirsten Berner (6c), Lena Hunold (6c), Jasmin Wende (7a) und Stella Legler (7b) hatten sich bereits im März im WK IV für das RP-Finale qualifiziert, nun war es endlich soweit: am 15. Mai fuhren die Mädchen in Begleitung der Sportlehrerin Manuela Lembach nach Heidenheim ins Aquarena, wo sie erneut bei 4 Staffeln (Freistil-Staffel in Brust- und Rückenlage; Beinschlag-Staffel in Brust- und Rückenlage; Brust-Staffel; Koordinations-Staffel mit 3x Brustarme mit Kraulbeinen und 3x Altdeutsch) sowie dem Dauerschwimmen (10 min) gegen andere Mannschaften antraten. Am Ende reichte es mit einer Zeit von 6:46,6 min leider nur auf Platz 5.

JtfO Tennis: Jungen des Stifts unterliegen knapp der Mannschaft aus Ostfildern

Wie auch in den vergangenen Jahren hatten die Jungen des Stiftsgymnasiums bei der Auslosung der Teams kein Glück – gleich in der 1. Runde mussten sie nun am Donnerstag, 11.05. gegen ein recht starkes Team aus Ostfildern antreten.

Die Jungs konnten zwei der Einzelspiele für sich entscheiden, die anderen beiden Einzel mussten sie leider abgeben; somit wurde es in den Doppelspielen richtig spannend. Leider mussten sich die Jungen am Ende recht knapp den Gegner geschlagen geben. Besonders faszinierend war das Spiel von Benedict Kurz gegen Leon Brummer, das den Zuschauern richtig gutes Tennis zeigten.

Alexander Barth und Christian Feda dürfen leider nächstes Jahr nicht mehr antreten, wir hoffen, dass sich noch ein paar Jungs finden, die dann im nächsten Jahr das Team vervollständigen.

Für das Stiftsgymnasium dabei waren: Benedict Kurz (9c), Alexander Barth (11), Christian Feda (11), Corvin Christ (6c), Kim Skatulla (9c) sowie Lehrerin Manuela Lembach.

Seite 1 von 3123