All posts tagged 'Jugend forscht'

Zahlreiche Erfolge für das Stiftsgymnasium bei Jugend forscht – zwei 1. Preise, drei 2. Preise, einen 3. Preis und vier Sonderpreise

Das Stiftsgymnasium war beim Regionalwettbewerb Schüler experimentieren/Jugend forscht in der Stadthalle mit 10 Teams vertreten. Erfreulicherweise wurden alle Stiftsteams mit einem Preis ausgezeichnet. Es zeigte sich somit wieder einmal, dass das Stiftsgymnasium im naturwissenschaftlichen Bereich zur absoluten Spitze in der Region gehört.

Aalisha Manjunatha aus der Klasse 5c beeindruckte nicht nur die Jury mit ihrem Thema „Vedische Mathematik – das schnellste Rechensystem der Welt“. Innerhalb kürzester Zeit schafft es Aalisha, komplizierte Rechnungen korrekt zu lösen. Als eine der jüngsten Teilnehmerinnen wurde sie mit einem Sonderpreis im Fachgebiet Mathematik ausgezeichnet.

David Weiss, Klasse 5c und Lars Spindler, Klasse 5d beschäftigten sich mit dem Thema „Konfettis – spannungsvoll und geladen“. Die beiden Jungforscher entwickelten eine Methode, die es erlaubt mit Konfettis elektrostatische Ladung zu messen. Die Jury war begeistert und belohnte die beiden mit einer mitreißenden Laudatio, einem 1. Preis im Fachgebiet Physik und einer Weiterleitung zum Landeswettbewerb. (mehr …)

Herzliche Einladung zu Jugend forscht

Am Donnerstag, 13. und Freitag, 14. Februar 2020 sind 13 Stiftsschülerinnen und Schüler in der Stadthalle und stellen ihre Schüler experimentieren/Jugend forscht Projekte vor. Der Wettbewerb steht in diesem Jahr unter dem Motto „Schaffst du“ und unsere Schülerinnen und Schüler haben einiges geschafft und freuen sich, wenn möglichst viele Besucher den Weg in die Stadthalle finden, um die Projekte zu begutachten und zu bestaunen.

Am Freitag, 14.2.2020, 11:30 bis 14:45 Uhr darf jeder in die Stadthalle kommen und die Projekte anschauen – freier Eintritt!

(mehr …)

Jugend forscht: Landeswettbewerb

Am 26. und 27. April fand in Balingen für alle Sieger der Regionalwettbewerbe der Landeswettbewerb Jugend forscht – Schüler experimentieren statt. Mit dabei waren mit Nathanael Rölle (5d), Felix Buchta (7c) und Valentin Kececi (7c) auch drei unserer Schüler.

Nathanael erreichte als jüngster Teilnehmer im Fachgebiet Mathematik mit seiner Arbeit „Besonderheiten bei Mustern im Kreis, die beim Einzeichnen von Divisionsresten entstehen“ einen Buchpreis. Er schaffte es in seinen Forschungen zwei Teilgebiete der Mathematik, Algebra und Geometrie, so zu verknüpfen, dass aus reinen Rechenaufgaben schöne visuelle Muster entstanden. Außerdem streifte er Gebiete der Hochschulmathematik und konnte diese sicher und für jeden veständlich erklären. (mehr …)