All posts tagged 'MINT'

Stiftsgymnasium als Ganztagsschule im Portrait

Ein Portrait ist nicht immer eine Zeichnung. Die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung herausgegebene Internetseite www.ganztagsschulen.org hat zu Beginn der Sommerferien dem Stiftsgymnasium ein Schulportrait gewidmet. In der Kategorie „Schule vor Ort“ werden Ganztagsschulen aus ganz Deutschland mit ihren Konzepten und Ideen einer umfassenden Bildung vorgestellt, darunter ist jetzt auch unsere Schule zu finden.

Link zum Schulportrait

Arthur Fischer Erfinderpreis – Anerkennung für FETT

Herzlichen Glückwunsch an Jonathan Kalmbach und Jonas Machmer (beide 9a)! Ihre Einreichung Fahrrad-Elektroantrieb mit Turbowechsel-Technik (FETT)  wurde mit einer Anerkennung bei der Vergabe des Arthur Fischer Erfinderpreises am 12. Juli 2017 im Haus der Wirtschaft in Stuttgart gewürdigt. Die Erfindung der beiden wurde schon 2016 bei „Jugend forscht – Schüler experimentieren“ mit einem ersten Preis ausgezeichnet.

Schon vor zwei Jahren war Jonathan Kalmbach, damals mit Klassenkamerad Jannik Rasch, beim Arthur Fischer Preis erfolgreich. Nach der Anerkennung in diesem Jahr drücken wir jetzt schon einmal für den kommenden Durchgang die Daumen. Denn mit ihrem Oma Monitoring Alarm haben Jonathan Kalmbach und Jannik Rasch (beide 9a) erst im Februar einen ersten Platz bei „Jugend forscht – Schüler experimentieren“ erreicht!

Mathe-Cup:  9. und 6. Platz für die 10c

von Radu Manea (10c)

Am 06.07.17 haben zwei Teams mit je vier Schülern aus der 10c, begleitet von Frau Holwein und Frau Gaude, am Mathe-Cup der Hochschule für Technik Stuttgart teilgenommen. Der eigentliche Wettbewerb fand am Vormittag statt. In den beiden Disziplinen Projektwettbewerb und Speedwettbewerb wurde bis zum Mittagessen im Team gerechnet. Nach dem Mittagessen hatten wir die Gelegenheit, mehrere Vorlesungen zu hören, bei denen uns die Wirtschaftsmathematik sowie der Studiengang „Mathematik“ vorgestellt wurden. Anschließend gab es die Siegerehrung, bei der das Team 1 (Justus Gaude, Kilian Fischer, Mark Bachner und Tim Haidle) den 9. Platz und das Team 2 (Markus Eberhard, Anthony Krieger, Jonas Eppard und Radu Manea) den 6. Platz erreichte – von über 30 teilnehmenden Teams!

SIA10 bei Naturwissenschaftswettbewerb

von Mark Bachner (10c)

Am Mittwoch, den 22.06.17 ist die SIA10 zu den Erlebnistagen „Explore Science“ in den Luisenpark nach Mannheim gereist, um dort mit mehreren Gruppen an naturwissenschaftlichen Wettbewerben teilzunehmen. In dem ersten Wettbewerb ging es darum, ein Modell zu konstruieren, das ein Ei bei einem Fall von bis zu eineinhalb Metern vor dem Zerbrechen schützt. Die Herausforderung: Die Apparatur darf nur aus Papier oder Pappe hergestellt werden und sollte obendrein so leicht wie möglich sein. Leider haben zwei Modelle nicht funktioniert und auch das beste Team hat den Einzug in die Top 10 um knappe zwei Gramm verpasst. Im anderen Wettbewerb war eher Kreativität gefragt. Aufgabe war es, ein möglichst echt aussehendes Perpetuum Mobile (eine Maschine, die ohne Energiezufuhr von außen unendlich lange läuft) zu bauen. Hier haben Markus Eberhardt und Radu Manea (beide 10c) den 5. Platz erreicht.

Projektmanagement-Zertifizierung für Schüler des Stiftsgymnasiums

Es ist kein Drama, wenn das Projekt nicht nach Plan läuft. Es ist ein Drama, wenn der Projektmanager nichts davon weiß…

Um dieses Drama zu vermeiden, haben Schüler in der Kursstufe des Stiftsgymnasiums die Chance, professionelle Methoden des Projektmanagements im NWT-Unterricht in Theorie und praktischer Anwendung am eigenen Projekt zu erlernen. Positive Rückmeldungen von ehemaligen Schülern, die dieses Wissen erfolgreich in Studium und Ausbildung einsetzen, bestätigen das.

Vergangen Samstag haben sieben Schülerinnen und Schüler des Stiftsgymnasiums an einer Prüfung der GPM (Gesellschaft für Projektmanagement Deutschland) zur Zertifizierung teilgenommen. Diese Schüler-Projektmanagement-Zertifizierung ist bisher einmalig in Deutschland und wertet das erworbene Know-how zusätzlich auf. Wesentlich ist, dass wir die gleichen Methoden lehren, wie sie in Wirtschaft und Industrie eingesetzt werden. Das hilft, typische Stolperfallen im Projekt zu vermeiden: Risiken werden unterschätzt, man vergisst oder vernachlässigt Stakeholder oder liegt beim Schnüren der Arbeitspakete daneben, sodass der weitere Projektablauf ins Stocken gerät. (mehr …)

Wir sind bei der ersten bundesweiten Schul-Cloud dabei!

Das Stiftsgymnasium Sindelfingen nimmt mit 25 weiteren Schulen des nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC an dem Pilotprojekt „Schul-Cloud“ teil. Unter Anwesenheit von Matthias Graf von Kielmansegg, Ministerialdirigent BMBF, und Udo Michallik, Generalsekretär Kultusministerkonferenz der Länder, startete am 3.4.2017 im Rahmen des Forums „Schul-Cloud: Zukunftssichere IT-Infrastruktur für Schulen in Deutschland“ am Hasso-Plattner-Institut in Potsdam die Pilotphase der ersten bundesweiten Schul-Cloud.

Ab dem Sommer wird die Schul-Cloud dann Einzug in das Schulleben erhalten, erprobt und weiterentwickelt. Für das Stiftsgymnasium stellt die Schul-Cloud einen weiteren Schritt in Richtung Digitalisierung dar: Mit jedem internetfähigen Gerät kommt man an die Angebote der Schul-Cloud. Ein weiterer Vorteil: Die Programme in der Schul-Cloud sind immer auf dem aktuellen Stand.
(mehr …)

Schülerinnen und Schüler des Stifts mal wieder spitze in Mathe!

Seit 2012, damals als eine der ersten Schulen im Regierungsbezirk Stuttgart, nehmen Oberstufenschülerinnen und -schüler des Stifts erfolgreich am Vertiefungskurs Mathematik „Mathe+“ teil und schnuppern an der Hochschul-Mathematik.  Frau StD’ Sabine Schray, Fachberaterin für Mathematik, leitet von Beginn an diesen Kurs mit großem Erfolg, wie sich jetzt auch in der zentral durch das MINT-Kolleg gestellten Klausur gezeigt hat. Fünf der elf Teilnehmer erreichten sogar das „Excellence Niveau“ und gehören damit zu den 25% besten Teilnehmern Baden-Württembergs! Wir gratulieren herzlich!  (mehr …)

Mit OMA siegt man bei „Jugend forscht“!

Herzlichen Glückwunsch an Jonathan Kalmbach und Jannik Rasch aus der 9a, die im Regionalwettbewerb Mittlerer Neckar einen ersten Platz im Fachgebiet Mathematik/Informatik mit O.M.A – dem Oma Monitoring Alarm belegen, aber lassen wir sie selbst erzählen:

„Ältere Menschen leben immer häufiger allein in einer Wohnung und die Familienmitglieder haben oft keine Zeit, regelmäßig vorbeizuschauen. Um Hilfe für die Senioren anzufordern, gibt es bereits Systeme wie den Hausnotruf, die aber aktiv betätigt werden müssen. Der große Nachteil an diesen Systemen ist, dass sie bei Handlungsunfähigkeit der Senioren nicht ausgelöst werden. Unser System überwacht mit mehreren Sensoren Abweichungen vom normalen Tagesablauf und kann damit die betreuenden Personen rechtzeitig alarmieren. (mehr …)

Seite 1 von 612345...Letzte »