All posts tagged 'MINT'

2°C müssen reichen

von Sophie Geier (Klasse 11)

Wo Zuckerrüben nicht im Abfall sondern im Akku landen und Windräder auf kleinstem Raum wohnen

20 Jugendliche aus acht Bundesländern treffen sich mit einem Ziel in Berlin: Die globale Erwärmung auf 2°C zu begrenzen.

Hääää? Warum denn 2°C und was genau ist eigentlich diese Erderwärmung, von der alle sprechen?

Der Klimawandel, also die weltweite Veränderung unseres Klimas durch immer mehr Treibhausgase in der Atmosphäre, ist nicht mehr zu leugnen. Und das hat Folgen: Die Polkappen schmelzen, der Meeresspiegels steigt an, immer mehr Wetterextreme und der Lebensraum zahlreicher Menschen und Tiere droht zu verschwinden.

Diese Entwicklung ist leider in vollem Gange. Und es könnte noch viel schlimmer kommen. Denn Wissenschaftler weltweit haben herausgefunden, dass bei einem Anstieg von über 2°C die Eintrittswahrscheinlichkeit vieler Extreme rasant zunimmt. Doch noch können wir das 2° Limit einhalten! Um dieses Ziel zu erreichen, müssen wir global deutlich weniger Treibhausgase ausstoßen. Speziell für  Deutschland wurde vom WWF (World Wide Fund for Nature) die Studie „Modell Deutschland“ aufgestellt, nach der alle Treibhausgase bis 2050 um 95% reduziert werden müssen. (mehr …)

Das Stifts feiert zum 10. Mal den „Abend der besonderen Leistung“

Am vergangenen Freitag (20.11.2015) wurden 135 Preisträger und Preisträgerinnen am „Abend der besonderen Leistung“ geehrt. Die beliebte und immer gut besuchte Veranstaltung fand in diesem Jahr bereits zum 10. Mal statt und feierte daher ihr ganz persönliches Jubiläum. Frau Schray und Frau Osterkamp, die diesen Abend jedes Jahr mit viel Engagement organisieren, hatten wieder ein buntes, abwechslungsreiches und interessantes Programm zusammengestellt. Die Schülerinnen und Schüler sind außerhalb der Schule in Vereinen oder im musikalischen oder im sozialen Bereich engagiert und haben an vielen Wettkämpfen im mathematischen, im naturwissenschaftlichen und auch im sprachlichen und literarischen Bereich mit großem Erfolg teilgenommen. Für das Stiftsgymnasium treten auch Schülermannschaften in verschiedenen Sportarten bei schulischen Wettkämpfen wie zum Beispiel „Jugend trainiert für Olympia“ an. Besonderes soziales Engagement an der Schule wird auch in jedem Jahr mit einem Preis ausgezeichnet. Unsere Schülerinnen und Schüler zeigen hier auf unterschiedliche und vielfältige Art und Weise ihre Interessen und ihr Engagement, das weit über den Unterricht hinausgeht und besonders auch für die Lehrer einen ganz neuen Einblick in das Leben ihrer Schüler ermöglicht. Die beiden Organisatorinnen betonten, dass die Intention zur Einrichtung dieses Abends darin lag, das Engagement der Schüler zu würdigen. Der Abend soll Anerkennung und Motivation zugleich sein. Die Schulleiterin Frau Kußler fügte hinzu, dass man glücklich sein muss, bei dem, was man tut. Und der Abend hat allen Beteiligten sicherlich gezeigt, dass die Schülerinnen und Schüler glücklich bei den Dingen sind, für die sie sich engagieren. (mehr …)

Gegen den Herbstferien-Blues: Lego-Roboter programmieren, Bewegung, Schach

Der Verein MittagsStift e. V. führt in den Herbstferien wieder eine Ferienakademie durch.

Das Konzept unserer Ferienakademie besteht aus zwei Teilen:

Lego Mindstorms-Kurse
Spiel, Spaß, Technik, Logik, Ausdauer, Teamgeist

Sport und Bewegung
Als Ausgleich, zum Auspowern

Die Akademie richtet sich an technisch interessierte Jungen und Mädchen der Klassen 4 bis 7. Berufstätige Eltern wissen durch die Ferienakademie ihre Kinder in guten Händen.
Genauere Informationen, auch zum Anmeldeverfahren finden Sie hier!

 

19 Landessieger vom Stifts beim 19. Wettbewerb

Jahrespreisverleihung des Landeswettbewerbs Chemie

In diesem Jahr wurde der Wettbewerb „ChemAll“ zum 19. Mal ausgetragen und ebenso viele Landessieger stellt das Stifts. Das erfreuliche Ergebnis kommt nicht von ungefähr, sondern ist das Resultat langjähriger Förderung. Denn schon seit sieben Jahren nimmt das Stiftsgymnasium regelmäßig erfolgreich am Landeswettbewerb Chemie „Chemie im Alltag – das Experiment“, so der offizielle Titel, teil. Und wie auch schon in den letzten Jahren schickt das Stifts nicht nur ein paar Chemie-Cracks sondern hat sich auch dieses Mal mit einer großen Schülergruppe beteiligt.

Da wird die Fahrt zur Preisverleihung schon zu einer umfangreicheren Gruppenreise mit über 40 Mitreisenden. Und diese Fahrt lohnte sich. Denn die Preisverleihung am Freitag, den 16.10.2015 fand wieder in den Räumen der interaktiven Lernausstellung „Experimenta“ in Heilbronn statt. So verwundert es auch nicht, dass die betreuenden Lehrerin Almut Oehrle nicht nur die Preisträger mitnahm. Es durften auch Schulleiterin Nadine Kußler, Abteilungsleiter Naturwissenschaften Markus Dörfler und die Familien der Schüler mit. Nicht vergessen darf man zwei Goldbergschülerinnen, die ebenfalls über das Stiftsgymnasium am Wettbewerb teilnahmen. (mehr …)

Auszeichnung MINTfreundliche Schule für das Stiftsgymnasium

v.l.n.r.: Dr. Ellen Walther-Klaus (MINT Zukunft schaffen), Markus Dörfler (Abteilungsleiter Naturwissenschaften), Nadine Kußler (Schulleiterin), Linda Wehrstein, Maximilian Hörmann, Sophie Geier (Schülerinnen und Schüler), Johannes Krumme (Geschäftsführer SCHULEWIRTSCHAFT Baden-Württemberg), Ministerialdirektor Dr. Jörg Schmidt (Ministerium für Kultus, Jugend und Sport) © Christian Hass

Seit drei Jahren findet sich neben der Tür zum Sekretariat eine bunte Tafel mit der Aufschrift „MINTfreundliche Schule“. Dahinter verbirgt sich eine Auszeichnung für Schulen, die sich besonders für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik = MINT einsetzen. Und das tut das Stiftsgymnasium nicht erst seit drei Jahren. Für alle Klassenstufen finden sich Angebote: Der ChemAll-Wettbewerb begeistert schon unsere Unterstufenschüler, während die Oberstufe in der Schüler-Ingenieur-Akademie SIA tiefe Einblicke in die Ingenieurswelt erhält. Im Buntstiftprogramm finden sich Kurse zu mathematischen Rätseln, in der Oberstufe gibt es Mathe+ und die Ferienakademie bietet Programmier- und Mindstormkurse an. Auch die Teilnahme an zahlreichen Wettbewerben motiviert die Schülerinnen und Schüler: Jugend forscht, Junior-Science-Olympiade, RoboCup, Känguru-Wettbewerb und Informatik-Biber – um nur einige zu nennen. (mehr …)

Erfindergeist wird belohnt!

Jonathan Kalmbach und Tom Hagel haben sich am Arthur-Fischer-Erfinderpreis mit ihrer Seifenkistenbremse beteiligt. Die beiden Siebtklässler haben ihre Soapbox Safety Brake (SSB) für den Wettbewerb eingereicht. Damit ist es jederzeit möglich, die rasante Fahrt einer Seifenkiste abrupt zu verlangsamen. Der Erfindungsreichtum wurde mit einem 2. Platz belohnt, der mit 1.500 € dotiert ist.

Herzlichen Glückwunsch!

Einen Nachrichtenbeitrag kann man bei Regio-TV anschauen (ab Minute 6:52).

Nachhaltigkeitstag am Stiftsgymnasium mit Minister Untersteller

Mit vielen Aktionen und tollen Angeboten wurde heute der Nachhaltigkeitstag begangen. Das Land Baden-Württemberg ruft an den Nachhaltigkeitstagen dazu auf, ein Zeichen für mehr Nachhaltigkeit zu setzen. Am Stifts konnte man in der Pause ein gesundes Frühstück erwerben, das mit fair gehandelten und nachhaltig produzierten Lebensmitteln hergestellt wurde. Eine kleine Ausstellung wurde errichtet, in der Ergebnisse aus den Projektstunden angeschaut werden konnten: Aus Holzresten lassen sich prima Insektenhotels bauen und aus Öltonnen kann man mit Kreativität und Farbe in schöne Sitzhocker verwandeln. Die Umweltmentoren führten mit der der Klasse 6c eine Doppelstunde zu erneuerbaren Energien durch. Nach der Theorie durften die Schüler dann Solarventilatoren basteln.

Als besonderer Gast war Landesumweltminister Franz Untersteller am Stiftsgymnasium zu Gast und ließ sich von den Schülerinnen und Schülern Projekte und Ideen erläutern.

Bericht in der Kreiszeitung   (mehr …)

Landessieger bei „Jugend forscht“

Felix Schweizer und Jonathan Kalmbach aus der Klasse 7a wurden mit dem Thema „SEK – Spangen-Einsatz-Kontrollsystem“ am letzten Freitag Landessieger bei „Jugend forscht“ im Bereich Technik.

Herzlichen Glückwunsch!