All posts tagged 'NwT'

Viele Preise an der frischen Luft

von Aditya Kumar, Klasse 8d

Nachdem wir, 9 Schüler aus den Klassen 5, 7, 8 und 10 und eine Schülerin aus Klasse 5 an Jugend forscht teilgenommen haben und alle sehr erfolgreich waren, haben wir uns natürlich auf unsere Preise gefreut. Die Stadt Sindelfingen hat alle Preise ans Stiftsgymnasium gebracht und am Mittwoch durften wir alle zur Schule kommen und waren schon sehr gespannt. Von Frau Kußler, Frau Oehrle und Herrn Ulmer (Jugendforschungszentrum) haben wir die Preise und Urkunden für unsere Arbeiten bekommen. In einem Rucksack mit vielen kleinen Dingen wie Stiften, Tasse, Fahrradschloss usw., die die Stadt Sindelfingen und die Sponsoren des Wettbewerbs uns geschenkt haben, fanden wir auch unsere Urkunden, Sonderpreise und Geldpreise. Außerdem haben wir von der Schule eine kleine „Cluebox“ bekommen. Um diese zu öffnen, mussten wir Rätsel lösen. Als wir das geschafft haben, entdeckten wir einen Brief und einen Geldbetrag, den das Jugendforschungszentrum gesponsort hat. (mehr …)

Blick zurück: Pneumatik-Projekt aus NwT

Corona-Zeiten können schwierige Zeiten sein. Auch wenn (oder gerade weil) man manchmal gar nicht nach vorne schauen will, kann der Blick zurück zerstreuen und erfreuen. Denn die Klasse 6d des vergangenen Schuljahres hat zum Teil während der Zeit der Schulschließung und des Wechselunterrichts unter Anleitung von Constanze Spengler und Markus Dörfler Pneumatik-Modelle ausgetüfftelt. Und damit alle was davon haben, wurde noch ein kurzweiliger Film erstellt, in dem 25 bewegliche Apparaturen zu sehen sind. Viel Vergnügen!

 

Herzliche Einladung zu Jugend forscht

Am Donnerstag, 13. und Freitag, 14. Februar 2020 sind 13 Stiftsschülerinnen und Schüler in der Stadthalle und stellen ihre Schüler experimentieren/Jugend forscht Projekte vor. Der Wettbewerb steht in diesem Jahr unter dem Motto „Schaffst du“ und unsere Schülerinnen und Schüler haben einiges geschafft und freuen sich, wenn möglichst viele Besucher den Weg in die Stadthalle finden, um die Projekte zu begutachten und zu bestaunen.

Am Freitag, 14.2.2020, 11:30 bis 14:45 Uhr darf jeder in die Stadthalle kommen und die Projekte anschauen – freier Eintritt!

(mehr …)

Tag der Deutschen Einheit: die Deutschlandkarte auf dem Schulhof ist erweitert

Wo liegt Berlin? Wo liegt Sindelfingen? Und wie kann man das auf eine Karte zeichnen? Diese und viele weitere Fragen hat die Klasse 5d am Mittwoch gestellt und beantwortet bekommen. Zunächst lauschten alle einem spannenden Vortrag von Herrn Völter, Chef der intermetric GmbH, die unter anderem Vermessungsarbeiten am Gotthardbasistunnel, der Elbphilharmonie und natürlich auch bei Projekten rund um Stuttgart durchführt. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren, dass es gar nicht so einfach ist, einen kugelähnlichen Körper auf eine zweidimensionale Karte zu bringen und dass hinter dem wohl jedem bekannten GPS-System jede Menge Mathematik und Vermessungstechnik steckt. Anschließend wurden Bretter, Pläne, Bohrer, Hämmer, Spraydosen und Nägel auf den Schulhof getragen. (mehr …)

Abheben ins neue Schuljahr: Stratosphärenflug

Mit einem spektakulären Projekt ist das Stiftsgymnasium ins Jubiläumsschuljahr gestartet. In Zusammenarbeit mit dem Jugendforschungszentrum wurde schon bei den Projekttagen im vergangenen Schuljahr ein Stratosphärenflug vorbereitet. Und so konnte in der großen Pause am ersten Schultag „unser“ Wetterballon zu seinem Flug in Richtung Weltall starten. Im Schlepptau eine Styroporkapsel, die eine Kamera und allerlei Sensoren beinhaltet. Spannend war nicht nur der Start. Denn irgendwo kommt das Ding ja auch wieder runter. Aber Initiator und Projektleiter Markus Dörfler hatte vorgesorgt und Klettergurte, Seile und sogar einen Neoprenanzug eingepackt, um die Kapsel im Falle des Falles aus unwegsamen Gelände, von hohen Bäumen oder gar aus dem Wasser bergen zu können. (mehr …)

Daumen drücken für die Imker-AG des Stifts!

Unsere Imker-AG bewirbt sich um eine mit Sensoren ausgestatteten Top Bar Hive (Oberträgerbeute), die durch das Projekt „We4Bee“ ausgeschrieben wurde:

Zitat:

„we4bee möchte Schülern und Lehrern einen technikassoziierten spannenden und praxisnahen Unterricht ermöglichen, der gleichzeitig das Wissen rund um die Honigbiene und deren Wichtigkeit für unser Ökosystem mehrt. Als Teil eines großen Netzwerkes können Schulen und Imker durch die Erhebung relevanter Daten einen wichtigen Beitrag zur wissenschaftlichen Analyse des Zustands eines Bienenvolkes als Gradmesser für eine lebenswerte Umwelt leisten.“ (Quelle: https://we4bee.org/schulbewerbungtopbar2019/ vom 13.2.2019).

Das die Bewerbung ergänzende Video gibt es hier: (mehr …)