All posts tagged 'NwT'

Herzliche Einladung zu Jugend forscht

Am Donnerstag, 13. und Freitag, 14. Februar 2020 sind 13 Stiftsschülerinnen und Schüler in der Stadthalle und stellen ihre Schüler experimentieren/Jugend forscht Projekte vor. Der Wettbewerb steht in diesem Jahr unter dem Motto „Schaffst du“ und unsere Schülerinnen und Schüler haben einiges geschafft und freuen sich, wenn möglichst viele Besucher den Weg in die Stadthalle finden, um die Projekte zu begutachten und zu bestaunen.

Am Freitag, 14.2.2020, 11:30 bis 14:45 Uhr darf jeder in die Stadthalle kommen und die Projekte anschauen – freier Eintritt!

(mehr …)

Tag der Deutschen Einheit: die Deutschlandkarte auf dem Schulhof ist erweitert

Wo liegt Berlin? Wo liegt Sindelfingen? Und wie kann man das auf eine Karte zeichnen? Diese und viele weitere Fragen hat die Klasse 5d am Mittwoch gestellt und beantwortet bekommen. Zunächst lauschten alle einem spannenden Vortrag von Herrn Völter, Chef der intermetric GmbH, die unter anderem Vermessungsarbeiten am Gotthardbasistunnel, der Elbphilharmonie und natürlich auch bei Projekten rund um Stuttgart durchführt. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren, dass es gar nicht so einfach ist, einen kugelähnlichen Körper auf eine zweidimensionale Karte zu bringen und dass hinter dem wohl jedem bekannten GPS-System jede Menge Mathematik und Vermessungstechnik steckt. Anschließend wurden Bretter, Pläne, Bohrer, Hämmer, Spraydosen und Nägel auf den Schulhof getragen. (mehr …)

Abheben ins neue Schuljahr: Stratosphärenflug

Mit einem spektakulären Projekt ist das Stiftsgymnasium ins Jubiläumsschuljahr gestartet. In Zusammenarbeit mit dem Jugendforschungszentrum wurde schon bei den Projekttagen im vergangenen Schuljahr ein Stratosphärenflug vorbereitet. Und so konnte in der großen Pause am ersten Schultag „unser“ Wetterballon zu seinem Flug in Richtung Weltall starten. Im Schlepptau eine Styroporkapsel, die eine Kamera und allerlei Sensoren beinhaltet. Spannend war nicht nur der Start. Denn irgendwo kommt das Ding ja auch wieder runter. Aber Initiator und Projektleiter Markus Dörfler hatte vorgesorgt und Klettergurte, Seile und sogar einen Neoprenanzug eingepackt, um die Kapsel im Falle des Falles aus unwegsamen Gelände, von hohen Bäumen oder gar aus dem Wasser bergen zu können. (mehr …)

Daumen drücken für die Imker-AG des Stifts!

Unsere Imker-AG bewirbt sich um eine mit Sensoren ausgestatteten Top Bar Hive (Oberträgerbeute), die durch das Projekt „We4Bee“ ausgeschrieben wurde:

Zitat:

„we4bee möchte Schülern und Lehrern einen technikassoziierten spannenden und praxisnahen Unterricht ermöglichen, der gleichzeitig das Wissen rund um die Honigbiene und deren Wichtigkeit für unser Ökosystem mehrt. Als Teil eines großen Netzwerkes können Schulen und Imker durch die Erhebung relevanter Daten einen wichtigen Beitrag zur wissenschaftlichen Analyse des Zustands eines Bienenvolkes als Gradmesser für eine lebenswerte Umwelt leisten.“ (Quelle: https://we4bee.org/schulbewerbungtopbar2019/ vom 13.2.2019).

Das die Bewerbung ergänzende Video gibt es hier: (mehr …)

Jugend forscht: Landeswettbewerb

Am 26. und 27. April fand in Balingen für alle Sieger der Regionalwettbewerbe der Landeswettbewerb Jugend forscht – Schüler experimentieren statt. Mit dabei waren mit Nathanael Rölle (5d), Felix Buchta (7c) und Valentin Kececi (7c) auch drei unserer Schüler.

Nathanael erreichte als jüngster Teilnehmer im Fachgebiet Mathematik mit seiner Arbeit „Besonderheiten bei Mustern im Kreis, die beim Einzeichnen von Divisionsresten entstehen“ einen Buchpreis. Er schaffte es in seinen Forschungen zwei Teilgebiete der Mathematik, Algebra und Geometrie, so zu verknüpfen, dass aus reinen Rechenaufgaben schöne visuelle Muster entstanden. Außerdem streifte er Gebiete der Hochschulmathematik und konnte diese sicher und für jeden veständlich erklären. (mehr …)

Viel Spaß bei der Schlau-Schau!

So hieß es bei der letzten Vorbesprechung – und es sollte sich bewahrheiten!

Zum zehnjährigen Jubiläum der Schlau-Schau der Bürgerstiftung Sindelfingen lautete das Thema „Luft Phänomenal!“ Wir nutzten die Möglichkeit, um im Breuningerland Einblicke in unseren Schulalltag zu geben.

Ein 3D-Drucker unserer 3D-Druck-AG druckte kleine Raketenmodelle zum Zusammenstecken und ein Gehäuse für unser Projekt „Feinstaubmessung“. Unsere Umwelt-AG wird mit ihrem eigenen Feinstaubsensor zum die Teil des weltweiten Civic-Tech-Netzwerkes (Infos unter http://luftdaten.info). Finanziert wird dieses Projekt vom Verein „Science On Stage Deutschland“, der Schulen mit ihrem Projekt „Coding im MINT-Unterricht“ unter die Arme greift. (mehr …)