All posts tagged 'Theater'

Mädchen-WG statt sieben Zwerge

Märchen sind eigentlich nicht für die Bühne gedacht. Und die gängigen Märchen kennt jeder, Vieles passt auch nicht mehr in die Zeit. Warum bringt dann die Oberstufen-Theater-AG des Stiftsgymnasiums dennoch ein Märchen auf die Bühne?

Hauptsächlich weil Theater-Lehrerin Petra Kühnel mit Christof Stückelbergers „Schneewittchens Karriere“ eine kurzweilige Mixtur gefunden hat, die den Zuschauer unterhält und die Schauspieler motivierend fordert. Denn das Ensemble hat sich nach dem letzten Abitur praktisch runderneuert. Runderneuert hat auch der Autor die Handlung. Die Erzählerfigur Manu Grimm (überzeugend: Endrit Syla) ist ein Urururururenkel der Gebrüder Grimm. (mehr …)

Die Erbtante aus Amerika

Von Anna Baruzzi, Jahrgangsstufe 2

Unterhaltsam, bizarr und chaotisch – so lässt sich das Theaterstück „Die Erbtante aus Amerika“ von Willy Stock am besten in 3 Worten beschreiben. Mit dem Motto „Lügen haben kurze Beine“ hat sich die Oberstufentheater-AG, unter der Leitung von Frau Kühnel, der Herausforderung gestellt, dieses Lustspiel aufzuführen. „Die Erbtante“ erzählt von dem überraschenden Besuch der Tante aus Amerika, welcher immer wieder Lügen mitgeteilt werden, damit Großvater Hans, sein Sohn Karl und sein Enkel Thomas mehr Geld zum Ausgeben haben. Die Lügen drohen jedoch aufzufliegen, als Tante Barbara, samt Tochter Lissy, zurück nach Deutschland kommt, um ihre Verwandten zu besuchen. (mehr …)

Die Erbtante aus Amerika

„Onkel und Tante sind Verwandte, die man am liebsten nur von hinten sieht“, besonders, wenn man es mit der Wahrheit nicht so genau genommen hat und eine Erbtante immer wieder um ihr Geld gebracht hat. Da ist guter Rat teuer, wenn diese plötzlich ihren Besuch ankündigt. Als dann noch weitere Damen in dem Männerhaushalt auftauchen und das Kommando übernehmen, sind die drei Herren ganz schön überfordert.

Ein unterhaltsames Stück, präsentiert von der Oberstufen-Theater-AG des Stiftsgymnasiums, zu dem wir herzlich einladen.

Donnerstag, 23.06.16 und Freitag, 24.06.16 jeweils um 19 Uhr im Theaterkeller

Kartenvorverkauf ab Donnerstag, 16.06.16 vor der Mensa

Unterstufen-Theater-AG beginnt

Am Mittwoch, 21. Oktober 2015 beginnt (endlich) die Unterstufen-Theater-AG. Zunächst geht es mit einer Vorbesprechung los, sodass sich die Schauspieler und die frisch eingestellte AG-Leiterin Herma von Schaper ein wenig kennenlernen können. Ihren regulären Betrieb nimmt die Theater-AG dann gleich nach den Herbstferien auf. Jetzt fehlt nur noch der Ort: Die Unterstufen-Theater-AG probt erst mal in Raum 201. Wer noch nicht angemeldet ist und Lust auf Theaterspielen hat, darf gerne noch mitmachen.

Weihnachtsmusical „Paco baut eine Krippe“ – 18.12.2012 – 19 Uhr

    Weihnachten einmal ganz anders:

    Paco lebt mit seiner Familie in Südamerika, abhängig von Don Alfredo, dem Großgrundbesitzer. Obwohl er in der Schule gut ist, muss er auf dem Maisfeld arbeiten, um den Lebensunterhalt für seine Familie mitzuverdienen. Doch kurz vor Weihnachten hat er eine Idee: Der Schuppen von Gonzales wird zum Krippenstall. „Maria“ und „Joseph“ finden sich bald, eine alte Eselin hat Paco schon, und mit einiger Überredungskraft kann er sich auch einen Ochsen leihen. Als die Heilige Nacht anbricht, geschieht ein Wunder‘: Arm und reich erleben sie gemeinsam. Von dieser Nacht werden die Leute noch lange erzählen.

    Die Klasse 5a spielt und singt dieses Musical als Schattenspiel mit selbst gebastelten Figuren. Dazu spielt das Unterstufenorchester Weihnachtlieder und Schüler/innen der Klassen 5c singen einen fetzigen Jingle Bell Rock.

    Dienstag, 18.12.2012 um 19 Uhr im Theater-Keller. Herzliche Einladung!

     

     

     

    Bericht in der Kreiszeitung Böblingen

    Komm Valerio, wir müssen was treiben“, spornt Prinz Leonce seinen Diener an. Ein leises, aber inbrünstiges Jaaa führt zu lautem Gelächter im Publikum. Nicht nur einmal sind die Zuschauer im Theaterkeller des Sindelfinger Stiftsgymnasiums an diesem Dienstagabend aus dem Häuschen. Unter der Leitung der Lehrerin Corinna Schmidt hat sich die Oberstufentheater-AG dieses Jahr ein Lustspiel von Georg Büchner ausgesucht und sich damit die Messlatte hoch gelegt. Denn von einer Handlung kann man in dem Stück nicht sprechen[…] Über zwei Stunden lang agieren die Figuren im Stück ohne erkennbares Ziel. Büchner kritisiert und wirft Fragen auf, ohne sie zu beantworten. Doch eines kommt dank des Wortwitzes nie auf: Langeweile. Dies überzeugend darzustellen ist den Schauspielern des Stiftsgymnasiums gelungen. „Die Langeweile, das Mit-seiner-Zeit-nichts-anfangen-können ist auch unter Jugendlichen heute noch ein weit verbreitetes Phänomen“, meint Corinna Schmidt. „Dadurch ist das Stück immer noch zeitgemäß.“

     

    Theatervorstellungen fallen aus

    Die Vorstellungen der Oberstufentheater-AG an diesem Wochenende fallen leider aus, da eine Hauptdarstellerin erkrankt ist.

    Theater-AG

    Letzte Gelegenheit: „Sommernachtstraum“ der Theater-AG der Unterstufe heute und am Sonntag, 18.00 Uhr, im Theaterkeller des Stiftsgymnasiums
    Liebe, Leidenschaft und Ver(w)irrungen, Könige und Königinnen, Prinzessinnen und ihre Liebhaber, kecke Kobolde und schnippische Feen …garantieren amüsante Unterhaltung.