Alle Neuigkeiten Subscribe

So viel Abstand war selten: Abizeugnisübergabe mit Abschlussprogramm im Glaspalast

von Anna Bozic (Abiturientin 2020)

Die Zeit um das Abitur 2020 war für uns, die ehemalige Jahrgangsstufe 2, eine Herausforderung gespickt mit unendlichen, oft bösen, Überraschungen, welche uns oft zu Last-Minute-Rettungsaktionen und viel Flexibilität gezwungen haben. So auch verlief der Abiball und dessen Planung. Wo im Juni noch teilweise von Außenstehenden, teils sogar Schüler*Innen selbst, an der Existenz eines Abiballs überhaupt gezweifelt wurde und die ständige Unsicherheit gegenüber den Corona Verordnungen des Landes gab es letztendlich doch die erhoffte, jedoch äußerst kurzfristige Zusage der Stadt (diese hatte ihr “Go” für unseren Abschluss im Glaspalast am Tag vor diesem gegeben, nachdem von der Schulleitung kurz vorher dieser bereits aufgrund von fehlender Erlaubnis per Mail abgesagt wurde).

Einen kleinen Einblick in den Stress, dem sich das Organisationsteam ausgesetzt hatte und den, trotz ungewohnter Umstände, wundervollen Abend mit Abizeugnisübergabe und Abschlussprogramm, der dabei rauskam, soll dieser Artikel liefern.

Zunächst einmal ein paar “Eckdaten”: Unsere Zeugnisvergabe fand am 28. Juli in zwei Teilen im Glaspalast Sindelfingen statt. Bei dieser Feierlichkeit waren 250 Leute vor Ort, die in einer den Sicherheitsabstand einhaltenden Sitzordnung untergebracht wurden. (mehr …)

Sommerferien!

Mit ein paar Eindrucken von (noch nicht prämierten) Werken der Kunst-Aktion „Buba geht auf Reisen“ wünschen wir schöne Sommerferien! 

Das Sekretariat ist noch bis Mittwoch, 5. August von 9 bis 12 Uhr erreichbar und dann wieder ab dem 7. September.

Informationen zur Lernbrücke gehen direkt per E-Mail an den Teilnehmerkreis.

Unsere neuen Fünftklässler konnten wir leider nicht im Rahmen eines Kennenlernnachmittags in die Schulgemeinschaft aufnehmen. Das holen wir (in abgewandelter Form) zu Beginn des neuen Schuljahres nach. Informationen folgen per Post.

Bis spätestens 14. September! Gesund bleiben! (mehr …)

MINT-EC: Cipher Challenge

von Felix Schubert

Im Rahmen des MINT-EC Programms fand vom 2. bis 12. Juni 2020 die Cipher Challenge der Firma Rohde & Schwarz statt. Bei dieser waren logisches Denken, Wissen über Verschlüsselung und Programmierkenntnisse gefragt. Wir (Niko Böklen, Grischa Hirschkorn und Felix Schubert, alle J1) nahmen an der Challenge erfolgreich teil und konnten alle Aufgaben lösen. Von Caesar-Verschlüsselung über Matrixrechnung bis hin zu Hex-Analyse war alles dabei. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns, dass die Challenge im nächsten Schuljahr wieder stattfinden wird. Vielleicht hat ja der ein oder andere auch Lust teilzunehmen? Eine Teamteilnahme ist möglich.

Schüler nutzen Corona-Phase, um Discos zu programmieren

von Nicole Schneider

 

Bericht aus dem NwT Unterricht der 7d (Unterricht bei Frau Schneider, Gerhard Hörbe, Markus Dörfler)

Nicht nur das Gesundheitssystem und die Wirtschaft standen angesichts der Coronakrise vor großen Herausforderungen. Auch in der Schule mussten plötzlich Lösungen gefunden werden, um den Schülerinnen und Schülern Unterricht von zu Hause aus zu ermöglichen. Besonders im Fach NwT (Naturwissenschaft und Technik) steht das praktische Arbeiten in Form von Planen, Konstruieren und Durchführen eines Projektes im Vordergrund. Desto größer war demnach auch die Herausforderung als es hieß, dass die Schule vorerst geschlossen bleibt. Kreative Lösungen mussten schnellstmöglich gefunden werden.

(mehr …)

Pop-Up-Tonstudio sendet Musik aus der Händewaschstation: Heute, 18.30 Uhr

von Hans-Jakob Zimmer

Der Tag der Schulschließung (16.3.2020) fiel exakt mit unserem Kammermusikabend zur Einweihung des neuen Flügels zusammen, für den wir bereits ein fertiges Konzertprogramm erstellt hatten und Plakate im ganzen Schulhaus hingen. Leider musste dann auch im Juni unser diesjähriges Stifts-Sommerkonzert ausfallen, an dem dieses Mal besonders viele Schüler*innen, Lehrer*innen, Eltern und Ehemalige (mit dem ELFEN-Chor ca. 200 Mitwirkende) beteiligt gewesen wären.

Wir Musiklehrer haben uns nun überlegt, was wir tun könnten, dass die Musik am Stifts nicht vollends verstummt und wir doch noch zu einen musikalischen Abschluss des Schuljahres kommen. Herr Müller hatte daraufhin die Idee, den mittlerweile zur Händewaschstation umfunktionierten Musiksaal in ein „Pop-Up-Tonstudio“ umzuwandeln: Die Admins unter Leitung von Raphael Kienhöfer schritten zur Tat und bauten um unserem neuen Flügel herum ein komplettes Studio auf. Man kann dort prima Video- und Tonaufnahmen machen und theoretisch sogar mit exzellenter Bild- und Tonqualität „live aus der Händewaschstation“ auf unseren Stifts-Youtube-Kanal streamen!

Als feststand, dass wir das Tonstudio zum Ende des Schuljahrs wieder abbauen müssen, da der Musiksaal nach den Ferien wieder für den Unterricht benötigt wird, beschlossen wir, unseren Kammermusikabend als virtuelles Konzert nachzuholen: Ein Großteil der ursprünglich eingeplanten Musiker*innen des Kammermusikabends (Schüler*innen der Klassen 6–12) hat sich spontan bereit erklärt, sein/ihr Musikstück diesen Samstag im Tonstudio aufzunehmen. Dabei ist ein vielfältiges Konzertprogramm entstanden: Klaviersolostücke aus Klassik und Jazz sowie Kammermusik mit Violine, Cello, Saxofon, Xylophon und Gitarre. Der ehemalige Stiftsschüler Florian Michel hat aus den Einzelaufnahmen ein Gesamtvideo erstellen, das am Montagabend um 18.30 Uhr hier auf der Homepage zu sehen sein wird. (mehr …)

Preisregen für Stiftsschüler*innen beim Wettbewerb „Nachbarn im Osten“

von Sanne Mäusling

 

In diesem Jahr nahmen sich zahlreiche Schüler*innen beim Wettbewerb „Nachbarn im Osten“ unter fachkundiger Begleitung von Frau Vu im Kunstunterricht den spannenden Themen der Burg Rabenstein und des Bauhauses an. Dabei galt es, beispielsweise ein lebendig-bewegtes Bild zu gestalten, das die fliegenden Raben dabei zeigt, wie sie die Burg Hollókő (dt. Burg Rabenstein) auf dem Felsen errichten. Wem dieses Thema weniger zusagte, der entwarf ein Wohnhaus für einen Architekten. Dabei musste allerdings beachtet werden, welche Ansprüche dieser an das Gebäude stellt und wie die Bauhaus-Idee „form follows function“ umgesetzt werden kann.
 
 

(mehr …)

Auszeichnung des Stiftsgymnasiums als „Fairtrade-School”

von Ravan von Göler

 

Auch wenn momentan andere Themen dominanter sind, lohnt es sich stets an die Relevanz und Bedeutung von Fairtrade zu erinnern. Zum Anlass dafür nimmt dieser Artikel die jüngste Auszeichnung des Stiftsgymnasiums als „Fairtrade-School”.

Ziel der Initiative ist es, Schulen für nachhaltige Projekte zu motivieren und Schülerinnen und Schüler für fairen Handel zu sensibilisieren. Eine Grundlage hierfür bietet die Vernetzung mit anderen Fairtrade-Schools und Fairtrade-Towns. Seit 2012 werden Schulen, die entsprechende Kriterien erfüllen, mit dem Titel „Fairtrade-School“ ausgezeichnet.

(mehr …)

Jugendwettbewerb Informatik

Maximilian Bender von Säbelkampf, Christopher Hesse (beide 10d) Selina Ayas, Simon Klingert und Tim Mitrenga (alle 10c) haben am Jugendwettbewerb Informatik teilgenommen. Sie lösten in zwei Runden Programmieraufgaben und qualifizierten sich für die dritte Runde, die im September stattfinden wird. Wir sind auf die Ergebnisse gespannt und wünschen weiterhin viel Erfolg.

Mathe ohne Grenzen: 10c erfolgreich

Die Klasse 10c hat mit ihrer Klassenlehrerin und Mathematiklehrerin, Frau Bendrin, am Wettbewerb Mathe ohne Grenzen teilgenommen und landete bei 130 Teilnehmern auf einem guten 36. Platz. Wir gratulieren herzlich! Wer selbst einmal Aufgaben lösen möchte, kann auf der folgenden Seite ein wenig stöbern: http://www.mog-stuttgart.de/